Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga - Dienstagsspiele: Leverkusen siegt in Bremen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

10. Spieltag - Dienstagsspiele  

Leverkusen stürmt an die Spitze

28.10.2008, 21:58 Uhr | t-online.de

Arturo Vidal bejubelt sein Tor gegen Bremen. (Foto: dpa)Arturo Vidal bejubelt sein Tor gegen Bremen. (Foto: dpa)Bayer Leverkusen hat als neuer Tabellenführer der Bundesliga Werder Bremen tief in die Krise gestürzt. Zum Auftakt des 10. Spieltags gewannen die Rheinländer mit 2:0 bei den Hanseaten und übernahmen damit zumindest für eine Nacht den Platz an der Spitze.

Arturo Vidal (71.) und Manuel Friedrich (81.) erzielten die Treffer für das Team von Trainer Bruno Labbadia. Werder dagegen rutscht durch die Heimniederlage immer weiter ins Niemandsland der Liga ab und belegt mit acht Punkten Rückstand auf die Spitze nur Rang zehn. Außerdem: Karlsruhe unterlag dem FC Schalke mit 0:3, Gladbach verlor 0:3 beim VfL Wolfsburg und Bielefeld und Cottbus trennten sich 1:1.

Zum Nachlesen Die Dienstagsspiele im Ticker

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Karlsruhe verliert die Punkte und den Kapitän

Die Schalker ließen beim KSC nichts anbrennen und stellten durch einen Doppelschlag von Marcelo Bordon (15.) und Kevin Kuranyi (19.) schon früh die Weichen auf Sieg. Spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Karlsruhes Kapitän Maik Franz (56.) hatte Königsblau die drei Punkte sicher. Jeferson Farfan gelang zudem noch ein dritter Schalker Treffer (68.).

Neue Sportkolleg-Folge

Gladbach in Wolfsburg ohne Chance

Auch in Wolfsburg war relativ schnell die Messe gelesen. Grafite mit einem Treffer kurz vor der Pause (40.) sowie Alexander Madlung zehn Minuten nach dem Wechsel machten früh alles klar für das Team von Trainer Felix Magath, das sich gut erholt zeigte von der jüngsten Liga-Niederlage beim FC Bayern. Zvjezdan Misimovic legte eine Viertelstunde vor Schluss per Elfmeter noch einen drauf. Bei den schwachen Gästen aus Mönchengladbach feierte Frederic Löhe sein Bundesliga-Debüt. Coach Hans Meyer hatte dem Amateurtorwart überraschend den Vorzug gegeben.

Rangelow tragischer Held für Cottbus

Beim Krisengipfel auf der früheren Bielefelder Alm hatten die Gäste den weitaus besseren Start. Nach einer halben Stunde erzielte Dimitar Rangelow die Führung für Cottbus - es war sein drittes Tor für Energie innerhalb von nur vier Tagen. Danach erwies der Bulgare seinem Team aber einen Bärendienst, als er sich bei einem groben Foul gegen Daniel Halfar eine dumme Gelb-Rote Karte einhandelte. Elf Bielefelder nutzten das Überzahlspiel und kamen durch den siebten Saisontreffer von Artur Wichniarek immerhin noch zum Ausgleich (63.).

Sportkolleg-Video

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal