Sie sind hier: Home > Sport >

Umstrittener Platzverweis gegen Franz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruher SC - Schalke 04  

Umstrittener Platzverweis gegen Franz

29.10.2008, 09:56 Uhr | t-online.de

Maik Franz ist stinksauer nach seinem Platzverweis (Foto: Reuters)Maik Franz ist stinksauer nach seinem Platzverweis (Foto: Reuters)Fünfter Bundesliga-Platzverweis für Maik Franz - über die Gelb-Rote Karte, die der Karlsruher Kapitän jetzt gegen Schalke sah, wird sicher noch lange diskutiert werden.

Denn der Abwehrspieler, wegen seiner robusten Spielweise oft als Raubein der Liga verschrien, flog gegen die Königsblauen nicht für ein Foul vom Platz, sondern weil er das Publikum aufwiegelte. Schiedsrichter Herbert Fandel schickte Franz daraufhin in der 56. Minute in die Umkleidekabine. Sagen Sie uns Ihre Meinung zu dieser Entscheidung im Kommentartool am Ende der Seite!

Video

Foto-Show Platzverweis für Maik Franz

Zum Nachlesen Live-Ticker Karlsruhe gegen Schalke
Nachbericht Kuranyi führt Schalke zum Sieg

Keine Karte für das Foul an Farfan

Das hektische Vorspiel des Platzverweises: Der bereits mit gelb verwarnte Franz rammt Schalkes Jefferson Farfan mit der Schulter um (52.) und beschimpft ihn danach auch noch. Schiedsrichter Herbert Fandel lässt die Karte jedoch in der Tasche, die Stimmung ist aufgeheizt.

Dienstagsspiele Leverkusen stürmt an die Spitze
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Der Schalker revanchiert sich

Kurz darauf die Eskalation: Farfan revanchiert sich mit einem Foul am Karlsruher Kapitän und sieht gelb dafür, Franz krümmt sich auf dem Boden. Die Schalker Trainerbank ist sauer. Der Karlsruher gestikuliert wild zurück und hetzt das Publikum auf. Schiedsrichter Fandel zückt die Gelb-Rote Karte. "Ich kann auf dem Platz versuchen, Emotionen zu verstehen. Hier aber war es über der Grenze", rechtfertigte der Unparteiische seine Entscheidung.

Neue Sportkolleg-Folge
Sportkolleg-Video

Körperkontakt mit dem Linienrichter

Nach dem Platzverweis rastet der Karlsruher völlig aus und macht seinem Ruf als Liga-Rüpel alle Ehre. Er brüllt Fandel an, schimpft in Richtung der Schalker Trainer und schiebt den Linienrichter beiseite. Als krönenden Abschluss zertritt er einen Stuhl und dampft wütend in Richtung Kabine ab. Wegen des Körperkontakts mit dem Unparteiischen droht Franz ein Ermittlungsverfahren.

Gegen Hoffenheim gesperrt

Die Entscheidung Fandels, Franz vom Platz zu stellen, stieß bei den Karlsruhern zunächst auf Unverständnis. "Er wollte die Zuschauer noch einmal mobilisieren. Anhand dieser Sache darf er ihn nicht vom Platz stellen", sagte Trainer Edmund Becker. Franz selbst entschuldigte sich nach der Partie bei Fandel. Doch diese Einsicht kam zu spät: Der Innenverteidiger wird zumindest im schweren Auswärtsspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim fehlen.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017