Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Phillies holen nach 28 Jahren wieder den Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baseball - MLB  

Phillies holen nach 28 Jahren wieder den Titel

30.10.2008, 10:09 Uhr | dpa

Nach dem Titelgewinn bricht es aus den Phillies-Spielern heraus. (Foto: dpa)Nach dem Titelgewinn bricht es aus den Phillies-Spielern heraus. (Foto: dpa) Die Philadelphia Phillies sind erstmals seit 1980 wieder Meister der Major League Baseball (MLB). Im fünften Spiel der Best-of-Seven-Serie holten die Phillies den vierten und entscheidenden Sieg gegen die Tampa Bay Rays.

Rund 50 Stunden nachdem die fünfte Partie wegen Dauerregens im sechsten Inning beim Stand von 2:2 unterbrochen worden war, gewannen die Gastgeber mit 4:3. Philadelphia sich somit den zweiten Titel in ihrer 126-jährigen Clubgeschichte.

Lidge: "Die besten Mitspieler der Welt"

Mit seinem letzten und entscheidenden Strikeout im neunten Inning erlöste Pitcher Brad Lidge nicht nur die 43.647 Zuschauer im ausverkauften Citizens Bank-Park. "Es fällt mir sehr schwer, meine Emotionen unter Kontrolle zu halten. Das ist unglaublich, die Fans hier sind unglaublich und meine Mitspieler sind die besten der Welt", sagte Lidge. Nach seinem letzten Wurf waren seine Teamkollegen, Trainer und Funktionäre auf ihn zugestürmt und hatten den 31-Jährigen auf dem Wurfhügel fast unter sich erdrückt. "Wir wollten diesen Titel unbedingt - für unseren Verein, unsere Fans und unsere Stadt."

Amerikanisch in Szene gesetzt

"Dieses Ding hier ist für euch und für Philadelphia", brüllte Trainer Charlie Manuel über die Stadionmikrofone den Zuschauern zu und stemmte dabei die Meister-Trophäe in die Höhe, während im Hintergrund das Wahrzeichen des Ballparks, die nachgebildete Unabhängigkeitsglocke, läutete und ein Feuerwerk entzündet wurde. Für die Phillies war es im siebten Play-Off- Heimspiel der siebte Sieg.

Der ungekrönte Favoritenschreck

Für Tampa Bay ging indes eine sensationelle Saison ohne Krönung zu Ende. Die Rochen hatten erstmals in ihrer zehnjährigen Vereinsgeschichte die K.o.-Runde erreicht, nachdem sie in den neun Jahren zuvor jeweils Letzter in ihrer Division geworden waren. Auf dem Weg in die World Series hatten sich die Rays zum Favoritenschreck entwickelt und Rekordmeister New York Yankees sowie Titelverteidiger Boston Red Sox besiegt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal