Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Greuther Fürth greift nach einem Aufstiegsplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

11. Spieltag - Freitagsspiele  

Greuther Fürth greift nach einem Aufstiegsplatz

31.10.2008, 11:06 Uhr | t-online.de, dpa

Sami Allagui will mit Fürth in die Aufstiegregion. (Foto: imago)Sami Allagui will mit Fürth in die Aufstiegregion. (Foto: imago) Zum Auftakt des elften Spieltags in der 2. Bundesliga greift die SpVgg Greuther Fürth nach einem Aufstiegsplatz. Die Franken sind im Heimspiel gegen den auswärts sieglosen SV Wehen Wiesbaden klarer Favorit und wollen die Woche mit einem Sieg ausklingen lassen.

Mit FSV Frankfurt hat ein weiterer Abstiegskandidat Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Der Vorletzte empfängt die auswärts noch sieglose Alemannia Aachen und will sich aus dem Tabellenkeller befreien.

Möhlmann setzt auf Wille und Technik

"Wir haben in Rostock (2:1-Sieg Fürth, d. Red.) sehr viel Positives gesehen. Und es wäre schön, wenn wir dieses mutige und selbstbewusste Spiel mit schnellen Kombinationen und einem guten Zweikampfverhalten wieder zeigen können“, sagte Fürth-Trainer Benno Möhlmann. Mit einem Sieg gegen Wehen könnten die Kleeblätter den SC Freiburg überholen und auf den dritten Platz klettern.

Die Mittwochsspiele Ab 17.15 Uhr im Live-Ticker
Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Frankfurt schöpft neuen Mut

Der FSV Frankfurt geht selbstbewusst in die Partie gegen Aachen. "Die Mannschaft ist heiß darauf, sich selbst zu belohnen und will den Sieg mit aller Macht einfahren. Aber auch die Aachener werden nach dem Rückschlag im letzten Spiel alles daran setzen, Punkte mitzunehmen", sagt FSV-Teamchef Tomas Oral. Frankfurt blieb zwar in den vergangenen beiden Heimpartien ohne eigenen Treffer, gegen Aachen stehen die Chancen auf Tore allerdings gut, da die Alemannia bislang in jedem ihrer fünf Auswärtsauftritte mindestens ein Gegentor fing.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal