Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Mainz oder Freiburg - Wer zieht an Lautern vorbei?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

11. Spieltag - Sonntagsspiele  

Mainz oder Freiburg? Wer zieht an Lautern vorbei?

01.11.2008, 14:02 Uhr | t-online.de

Mainz' Aristide Bancé beim Kopfball. (Foto: imago)Mainz' Aristide Bancé beim Kopfball. (Foto: imago) Die Englische Woche macht es möglich, dass zwei Drittel der 2. Bundesliga parallel antreten. Aus den sechs Sonntagsspielen (alle ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) ragt nominell der Auftritt des Tabellen-Zweiten aus Mainz beim starken Aufsteiger Ahlen heraus. Aber auch auf den immer munterer werdenden Club aus Nürnberg richten sich anlässlich dessen Gastspiels auf St. Pauli viele interessierte Augen.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Im Gleichschritt mit dem FC Bayern

Den Nürnbergern ergeht es ähnlich wie dem bayerischen Rivalen und Nachfolger als Rekordmeister eine Etage höher, dem FC Bayern München. In den jüngsten vier Partien ging der Knoten auf. Nürnberg ist seit dem sechsten Spieltag ungeschlagen und nun um acht Punkte reicher. Der FC Bayern ebenso, und die Roten holten im gleichen Zeitraum sogar zehn Zähler.

Klare Verhältnisse

Vorsicht ist für die Nürnberger jedoch auf Grund der Statistik geboten. Fakt: St. Pauli gab am Millerntor bei fünf Gelegenheiten erst einen Zähler ab. Und die Franken warten nach fünf Reisen in die Fremde dort noch auf den ersten Erfolg.

Das beste Auswärtsteam kommt nach Ahlen

Sorgen, die dem 1. FSV Mainz 05 völlig fremd sind. Auswärts gibt es keine stärkere Vertretung als die des norwegischen Cheftrainers Jörn Andersen. Und die zweitbeste kommt aus Ahlen. Diesmal jedoch "muss" der kecke Zweitliga-Rückkehrer aus Westfalen daheim bestehen. Dass dies bislang eher schlecht als recht gelang, beweist Platz 15, den die Rot-Weißen in der Auswärtswertung besetzen.

Zwei einstige Sturmspitzen des Clubs im direkten Duell

Allerdings lobte Coach Christian Wück, wie Gegenüber Andersen früher ein gefürchteter Mittelstürmer in Nürnberg: "Im Vergleich zum Auftaktspiel gegen den FSV Frankfurt hat sich meine Mannschaft stetig entwickelt. Mir imponiert vor allem das Auftreten der Jungs." Andersen konterte: "Rot-Weiß Ahlen dürfen, können und müssen wir nicht unterschätzen. Die haben nur vier Punkte weniger als wir und zu Hause gegen Nürnberg und Rostock gepunktet. Der Sieg in Aachen sollte auch dem Letzten zeigen, dass wir nicht zu einer No-Name-Mannschaft fahren."

Freiburg winkt ebenfalls die Tabellenführung

Sollten alle Warnungen des Mainzer Übungsleiters nichts nutzen und der Ausflug in der zweiten Saisonschlappe enden, steht der SC Freiburg bereit, zumindest vorübergehend die Tabellenspitze vom 1. FC Kaiserslautern (Montagsspiel gegen Münchens Löwen) zu übernehmen. Dazu bedarf es allerdings eines Dreiers der Breisgauer beim Aufsteiger in Ingolstadt.

Immer wieder geht es um Bommer

Um den Abstand zu den begehrten Aufstiegsplätzen nicht zu groß und die "Bommer raus!"-Rufe gegen den Trainer nicht überhand nehmen zu lassen, sollte auch Absteiger MSV Duisburg aus Koblenz mit einem Erfolg zurück in die Wedau reisen. Die gastgebende TuS wiederum besitzt nur zwei Punkte Luft zum Tabellenletzten aus Frankfurt.

Rostock in Oberhausen

Die jeweiligen Tabellennachbarn der Duisburger und Koblenzer stehen sich in Oberhausen gegenüber: RWO empfängt Hansa Rostock. Der Absteiger von der Ostsee kann sich für seine sagenhaften neun Tore gegen Koblenz als Tabellenzehnter vom 19. Oktober nichts mehr kaufen - außer einen Platz jedem Zweitligajahresrückblick.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal