Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1- Jacques Villeneuve: "Vettel hat mich beeindruckt"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Villeneuve: "Vettel hat mich beeindruckt"

02.11.2008, 13:49 Uhr | Interview: Arne Henkes, t-online.de

Jaques Villeneuve holte 1997 den Weltmeistertitel. (Foto: imago)Jaques Villeneuve holte 1997 den Weltmeistertitel. (Foto: imago) Der frühere Weltmeister Jacques Villeneuve hat vor zwei Jahren der Formel 1 den Rücken gekehrt und versucht nun, in der amerikanischen Rennserie NASCAR Fuß zu fassen. Bislang allerdings ohne Erfolg. Im t-online.de Interview erklärt der 37-Jährige, warum Formel-1-Pilot Lewis Hamilton in dieser Saison den Titel nach Hause fährt, wieso Youngster Sebastian Vettel ihn stark beeindruckt hat und warum die neue CD des Musikers Villeneuve noch ein wenig auf sich warten lässt.

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder aus Sao Paulo
Foto-Show
Formel 1 2008 Die Aufreger der Saison

t-online.de: Genau wie in der vergangenen Saison geht Lewis Hamilton mit einem Vorsprung von sieben Punkten ins letzte Rennen. Wird der Engländer erneut auf der Zielgeraden abgefangen oder holt er dieses Mal den Titel?
Villeneuve: Hamilton hat einen beruhigenden Vorsprung, da sollte nichts mehr schiefgehen. Ein echter Champion gibt diese Führung im letzten Rennen nicht mehr her. Natürlich spielt Glück eine Rolle, aber solange er die Entscheidung in den eigenen Händen hält, sollte der Titel ihm gehören.

Beim Saisonfinale 1997 hat Titelkonkurrent Michael Schumacher versucht, sie von der Strecke zu schießen. Befürchten Sie, Ferrari könnte in Brasilien ähnliches mit Hamilton versuchen?
Ferrari sitzt nicht hinterm Steuer. Und Räikkönen und Massa sind nicht die Typen, die so etwas machen.

Hamilton hat in diesem Jahr viel Kritik einstecken müssen für sein aggressives Fahrverhalten. Teilen Sie die Kritik?
Es hat einige fragwürdige Manöver gegeben, etwa in Monza, aber so geht's halt manchmal zu während des Rennes. Insgesamt gibt es zu viele ungerechtfertigte Strafen, nicht nur gegen Hamilton. Die Piloten werden dadurch verunsichert und ein harter, aber fairer Wettbewerb eher behindert.

Welche Piloten haben Sie in dieser Saison am meisten beeindruckt?
Fernando Alonso, Robert Kubica und Sebastian Vettel.

Welches Team ragt heraus?
Torro Rosso.

Was halten Sie von Sebastian Vettel, dem jüngsten Grand-Prix-Sieger aller Zeiten?
Er ist beeindruckend. Vettel ist schnell und scheint schon sehr reif. Trotzdem bleibt er auf dem Teppich. Der Junge ist überhaupt nicht arrogant. Hoffentlich bleibt er so, dann hat er eine große Zukunft.

Bilanz der Deutschen Die Saison von Vettel, Heidfeld & Co.

Ihre eigene, zweite Karriere in der amerikanischen NASCAR-Serie ist nie richtig ins Rollen gekommen. Wie sieht die Zukunft aus?
Ich arbeite immer noch dran. Es ist schon merkwürdig, als ehemaliger Formel1-Weltmeister oder Indy-500-Sieger wieder bei Null anfangen zu müssen. Aber wenn ich die Kurve trotzdem kriege, wird es umso schöner sein.

Wie sieht es mit einer Rückkehr in die Formel 1 aus? Unter welchen Bedingungen wäre diese möglich und welche Teams würden Sie interessieren?
Mit dem Einstieg in die NASCAR-Serie habe ich das Kapitel Formel 1 eigentlich abgeschlossen, aber man soll ja niemals nie sagen. Wenn Ferrari plötzlich anfragen würde, oder McLaren.....Honda wäre auch interessant - allein deswegen, weil ich das Team mit aufgebaut habe.

Formel 1 oder NASCAR - welcher Wettbewerb stellt die größere Herausforderung dar?
Schwer zu sagen, beide Serien sind sehr unterschiedlich. Die Formel-1-Boliden sind sehr anspruchsvoll, mit ihrer hohen Geschwindigkeit und all der Technologie. Das ist auch eine körperliche Herausforderung. Bei der NASCAR-Serie müssen die Piloten mit der sehr viel längeren Fahrzeit von etwa vier Stunden zurechtkommen. Außerdem braucht man im Oval als Fahrer andere Qualitäten: Ständig ist Verkehr auf der Strecke und auch die Windanfälligkeit der Wagen ist nicht zu unterschätzen.

Neben dem Sport sind Sie auch noch Musiker und schreiben Ihre eigenen Songs. Welche Art von Song würden Sie auf Hamilton oder Massa dichten?
Ich schreibe keine Lieder über Leute, die ich kenne. Das würde zuviel Raum für Fehlinterpretationen lassen.

Wann kommt Ihre nächste CD raus?
Erst einmal muss ich meine Rennkarriere zum Laufen kriegen. Das hat Priorität. Danach kümmere ich mich wieder um die Musik.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal