Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Dortmund enttäuscht im Revierderby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 11. Spieltag  

Dortmund enttäuscht im Revierderby

02.11.2008, 18:41 Uhr

Dortmunds Maskenmann Kuba gegen Bönig (Foto: dpa)Dortmunds Maskenmann Kuba gegen Bönig (Foto: dpa) Der BVB verpasst den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga: Im Heimspiel gegen den VfL Bochum kam Borussia Dortmund nicht über ein 1:1 hinaus. Die Schwarz-Gelben enttäuschten dabei vor allem in der ersten Halbzeit.

So ging Bochum durch einen strammen Volleyschuss von Tomasz Zdebel verdient mit 1:0 in Führung. Mohamed Zidan erzielte jedoch noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich: Einen langer Ball von Neven Subotic aus der eigenen Hälfte nahm der Stürmer auf und schoss unhaltbar für Bochums Torwart Daniel Fernandes das 1:1 (44.). In der 2. Halbzeit erspielten sich die Dortmunder zwar noch gute Chancen, verpassten aber den entscheidenden Treffer. So vergab Sebastian Kehl freistehend vor Fernandes (81.).

Von Fromlowitz bis Obasi Die Elf des 11. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Wichtiger Auswärtssieg für Frankfurt

Im zweiten Sonntagsspiel gab es für Borussia Mönchengladbach eine bittere Heimpleite: Gegen Eintracht Frankfurt verloren die Borussen mit 1:2 und stecken damit im Tabellenkeller fest. Frankfurt kann sich dagegen von der Abstiegszone absetzen und rückt auf Rang zwölf vor.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 11. Spieltags

Samstagsspiele Hoffenheims Torparty geht weiter
Freitagsspiel Leverkusen schlägt die Wölfe

Gladbach geht früh in Führung

Dabei begannen die Gastgeber druckvoll und gingen auch verdient durch ein Eigentor des Frankfurters Marco Russ in Führung, der eine Flanke von Gladbachs Marko Marin ins eigene Tor köpfte (12.). Die Eintracht erholte sich jedoch schnell von dem Rückstand: Martin Fenin erzielte nach schöner Vorarbeit von Ümit Korkmaz nur vier Minuten später den Ausgleich. In der 2. Halbzeit sorgte Frankfurts Michael Fink für den entscheidenden Treffer: Unbedrängt verwertete er eine Freistoßflanke aus kurzer Distanz zum 1:2 (52.).

Neue Sportkolleg-Folge

Testen Sie Ihr Wissen

Spiel der Borussia zu ideenlos

Die Borussia kämpfte nachfolgend um den Ausgleich, es fehlte häufig jedoch an Präzision und an guten Ideen im Spiel nach vorne, um die Eintracht wirklich zu gefährden. In der Nachspielzeit hatte Stürmer Rob Friend nach schöner Vorarbeit von Marin den Ausgleich auf dem Fuß, konnte aber auch diese letzte Chance nicht nutzen.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal