Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen holt nur Remis beim VfL Bochum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Bochum - Werder Bremen  

Werders Krise weitet sich aus

08.11.2008, 18:30 Uhr | t-online.de, dpa

Bremens Diego (li.) im Zweikampf mit Bochums Tomasz Zdebel (Foto: ddp)Der SV Werder Bremen kann sich aus seiner Formkrise nicht befreien und bleibt im Mittelfeld der Bundesliga stecken. Die Norddeutschen kamen beim abstiegsbedrohten VfL Bochum trotz spielerischer Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus und verpassten es, sich für den schwachen Auftritt in der Champions League vier Tage zuvor zu rehabilitieren.

Die Bremer erspielten vor 27.237 Zuschauern im Bochumer rewirpower-Stadion zwar ein klares Chancenplus, zeigten aber erneut große Abschlussschwächen. Die personell geschwächten Bochumer, die eine ansprechende Leistung boten, verpassten zwar den zweiten Saisonsieg, konnten sich aber über einen verdienten Punkt freuen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff sah der Bremer Mesut Özil die Rote Karte nach einer Tätlichkeit.

Sportblog Das Wundern an der Weser
Von Gospodarek bis Grafite Die Elf des 12. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Viel Arbeit für VfL-Keeper Fernandes

Nach dem blamablen 0:3 gegen Panathinaikos Athen am Dienstag veränderte Werder-Coach Thomas Schaaf seine Mannschaft auf drei Positionen. Für Jurica Vranjes, Sebastian Prödl und Markus Rosenberg kamen der zuletzt gesperrte Torsten Frings, Sebastian Boenisch und Hugo Almeida. Von der ersten Minute an zeigten die Werder-Profis ihren Willen zur Wiedergutmachung. Bochums Schlussmann Daniel Fernandes stand in den ersten 30 Minuten mehrfach im Blickpunkt. Der erste Warnschuss von Özil strich noch knapp am Bochumer Gehäuse vorbei (5.). Danach musste der Portugiese dreimal gegen Almeida (7.), Diego (11.) und Frings (27.) in höchster Not retten.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags

Mesut Özil
Bundesliga-Fanshop

Naldo trifft nur die Latte

Auch nach dem Wechsel blieb die Mannschaft von der Weser optisch überlegen und erspielte sich eine Reihe von Möglichkeiten, doch das Schusspech klebte ihr weiter an den Schuhen. Ein Freistoß aus 25 Metern vom Brasilianer Naldo (62.) klatschte an die Latte, nur zwei Minuten später scheiterte Almeida mit einem Schuss aus halblinker Position am überragenden Fernandes. Boenischs Versuch (67.) landete am Außennetz. Auf der Gegenseite hatten Sinan Kaloglu (69.) und Christoph Dabrowski (76.) zwei gute Chancen zur Bochumer Führung. Doch Tim Wiese konnte den Schuss des freistehenden Dabrowski reaktionsschnell über das Tor lenken.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Bochum | Vereinsinfos Bremen

Özil verliert die Nerven

In den Schlussminuten warf Werder noch einmal alles noch vorne, ein probates Mittel gegen die gut organisierte Bochumer Abwehr fanden Diego & Co. allerdings nicht. Kurz vor Schluss ließ sich Bremens Özil dann nach einem Zweikampf mit VfL-Kapitän Zdebel zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde von Schiedsrichter Aytekin des Feldes verwiesen.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal