Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Bayer Leverkusen verschenkt die Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

12. Spieltag - Samstagsspiele  

Leverkusen verschenkt die Tabellenführung

08.11.2008, 16:07 Uhr | t-online.de

Leverkusen stolpert in Karlsruhe. (Foto: Reuters)Leverkusen stolpert in Karlsruhe. (Foto: Reuters) Nach 24 Spielminuten in Karlsruhe schien nur die Frage, wer sich hinter dem neuen Tabellenführer aus Leverkusen einordnet. Doch Bruno Labbadias Elf brachte es fertig, am 12. Spieltag eine komfortable 3:0-Führung noch aus der Hand zu geben. Verfolger HSV schoss ausgerechnet Ex-Borusse Mladen Petric gegen seine alten Dortmunder Kameraden Richtung Sieg. Den stellte der zweite Hamburger Kroate sicher: Ivica Olic.

Ungewöhnlich: Wegen Beleidigung des Schiedsrichters flog BVB-Manndecker Robert Kovac - Nationalmannschaftskollege von Petric und Olic - noch nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen Dr. Jochen Drees vom Platz.

Von Gospodarek bis Grafite Die Elf des 12. Spieltags
Freitagsspiel Köln bestätigt Aufwärtstrend
Sportblog Das Wundern an der Weser

Marin führt Gladbach zum Sieg in Bielefeld

Ein überlebenswichtiger Befreiungsschlag gelang der Mönchengladbacher Borussia im Duell mit Arminia Bielefeld, trainiert vom Gladbacher Urgestein Michael Frontzeck. Den früheren Linksverteidiger schmerzte der Doppelschlag des überragenden Talents der Fohlen: Marko Marins Leistung auf der Alm erfuhr ihre Krönungen in einem exakten Freistoß und einem feinen Soloantritt (6., 80.). Gladbach verließ die Abstiegsränge, Bielefeld fiel auf Platz 17 zurück.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Wolfsburg feiert Pflichterfolg

Schlusslicht bleibt Energie Cottbus. Das 0:3 in Wolfsburg, das den VfL in Schlagdistanz zu den UEFA-Cup-Plätzen beließ, zeichnete sich zunächst nicht ab. Doch in der zweiten Hälfte bestätigten die Platzherren ihren zwei Tage zuvor errungenen, historischen 5:1-UEFA-Pokalerfolg über den SC Heerenveen. Wolfsburgs zuverlässiger Torjäger Grafite schlug erstmals in dieser Saison doppelt zu: zum 2:0 (55.) und 3:0 (80.). Seine Pflichtspieltore zehn und elf.

Neue Sportkolleg-Folge
Sportblog Torschützen ohne Leidenschaft

Keine Tore zwischen Bochum und Bremen

Keine Tore fielen in Bochum. Damit blieb dem gastgebenden VfL als 16. seine gewohnte Abstiegsgefahr erhalten. Werder Bremen misslang nach der 0:3-Klatsche aus der Champions League gegen Panathinaikos Athen die angestrebte Wiedergutmachung. Die Hanseaten verloren zudem Jungtalent Mesut Özil nach 84 Minuten und einer Tätlichkeit gegen VfL-Kapitän Tomasz Zdebel mit einer Roten Karte und müssen sich weiter geduldig mit der Tristesse eines zehnten Tabellenplatzes auseinandersetzen.

Testen Sie Ihr Wissen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal