Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

MSV Duisburg entlässt Trainer Bommer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MSV Duisburg  

Duisburg entlässt Trainer Bommer

09.11.2008, 19:50 Uhr | sid

Rudi Bommer, Ex-Trainer des MSV Duisburg (Foto: dpa)Rudi Bommer, Ex-Trainer des MSV Duisburg (Foto: dpa) Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat seinen Trainer Rudi Bommer nach der 0:1-Heimniederlage gegen Rot-Weiß Ahlen mit sofortiger Wirkung entlassen. "Der Verein sah die sportliche Ausrichtung mit ihren Zielen gefährdet", gab der Klub am Abend nach dem Spiel bekannt.

Der MSV-Aufsichtsratsvorsitzender Walter Hellmich erklärte: "Wir danken Rudi Bommer für seine Arbeit beim MSV Duisburg und wünschen Ihm für seine weitere Zukunft alles Gute". Ab sofort wird Co-Trainer Heiko Scholz das Training beim Tabellenzehnten übernehmen.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

"Bommer-raus"-Rufe

Nach den massiven Zuschauerprotesten während der Partie gegen Ahlen war der Trainer nicht mehr zu halten. Begleitet von lauten und andauernden "Bommer-raus"-Rufen und Protesten der Fans mühte sich der MSV vergeblich um eine Trendwende. Nach dem über weite Strecken unansehnlichen Auftritt war auch die Geduld von Hellmich aufgebraucht. Obwohl die MSV-Allmacht den Trainer noch in der Halbzeitpause in Schutz genommen und die protestierenden Fans kritisiert hatte, sprach er ein schnelles Machtwort. "Bei uns ist in den vergangenen Wochen einiges schief gelaufen. Aus menschlicher Sicht tut es mir leid, aber so ist das Geschäft", kommentierte Hellmich.

Bodyguards zum Schutz von Bommer

Vier Bodyguards hatte der kriselnde Fußball-Zweitligist zur Westender Straße beordert, um Bommer eine ungestörte Räumung seines Spinds zu ermöglichen und weitere Hass-Attacken der aufgebrachten Fans zu ersparen. "Was in den vergangenen Wochen bei uns passiert ist, hat die Mannschaft und ihn zermürbt", sagte Hellmich.

Vierte Niederlage in Folge

Der Kredit, den sich Bommer mit dem Duisburger Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2007 bei den Anhängern erworben hatte, war längst verspielt. Schon vor der Partie gegen Ahlen stand der Fußball-Lehrer mächtig in der Kritik. Noch am 8. Spieltag schien es, als könne Bommer seine Kritiker besänftigen. Denn nach dem 6:1-Kantersieg über Ingolstadt kletterte der Bundesliga-Absteiger auf den vierten Rang. Doch nach vier sieglosen Partien und dem Sturz auf den 10. Tabellenplatz sah sich die MSV-Spitze zu einem schnellen Handeln genötigt. Bommer ist nach Thomas von Heesen (Nürnberg) der zweite Trainer, der in dieser Zweitliga-Saison vorzeitig seinen Hut nehmen muss.

Wilde Spekulationen über einen Nachfolger

Über Bommers Nachfolger beim einstigen Bundesliga-Vizemeister schossen zu Wochenbeginn die Spekulationen ins Kraut. Zu den Kandidaten gehören sowohl die arbeitslosen Trainer Jos Luhukay (zuletzt Borussia Mönchengladbach) und Markus Schupp (bis Dezember 2006 bei Wacker Burghausen), die bei der 0:1-Heimpleite gegen RW Ahlen schon auf der Tribüne der MSV-Arena saßen, als auch einmal mehr Peter Neururer.

Sportblog Torschützen ohne Leidenschaft

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal