Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04 - FC Bayern München: Kaltschnäuzigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04 - FC Bayern München  

Bayerns Kaltschnäuzigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

10.11.2008, 08:30 Uhr | t-online.de

Luca Toni jubelt nach seinem Führungstreffer auf Schalke. (Foto: dpa)Luca Toni jubelt nach seinem Führungstreffer auf Schalke. (Foto: dpa) Königsblaue Feldüberlegenheit, deutlich mehr Torschüsse und eine wacklige Bayern-Abwehr: Das Spitzenspiel des 12. Bundesliga-Spieltags war ein einziger Sturmlauf des FC Schalke 04, doch am Ende jubelten die Gäste aus München. Trotz eines optischen Übergewichts der Schalker Knappen (66:34 Prozent Ballbesitz) siegte der deutsche Rekordmeister eiskalt mit 2:1.

"Der heiße Atem ist wieder zu spüren. Wir sind wieder voll im Geschäft. Das ganze Land Bayern muss wieder nach vorne kommen - in der Politik und im Fußball", sagte Bayerns Manager Uli Hoeneß der "Bild"-Zeitung. Vor allem Rückkehrer Luca Toni und Franck Ribéry haben derzeit - nicht zuletzt wegen ihrer beiden Treffer auf Schalke - großen Anteil am Erfolg der Bayern.

Sonntagsspiele Bayern siegt auf Schalke, Berlin schlägt Hoffenheim
Von Gospodarek bis Grafite Die Elf des 12. Spieltags
Bundesliga-Quiz Knifflige Fragen zum 12. Spieltag

Toni und Ribéry lassen Bayern-Fans jubeln

Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als Toni seinen berühmten Torjubel zelebrierte. Nach vier Spielen Abstinenz nutze der Italiener einen Querpass von Marc van Bommel um zum 1:0 für die Bayern einzunetzen. Doch Schalke schlug umgehend zurück. Bereits in der fünften Minute egalisierte Jefferson Farfan die frühe Führung. Dann der geniale Spielzug in der 31. Spielminute: Ribéry schickt Zé Roberto auf links, der legt von der Grundlinie sauber zurück und der Franzose knipst zum 2:1. Das Münchner Erfolgs-Duo Toni/Ribéry sorgt wie in der vergangenen Saison wieder für Freude bei den Bayern-Anhängern. "Man muss einfach nur entschieden spielen. Wir sind wieder auf der richtigen Straße", brachte Toni die Kaltschnäuzigkeit des Rekordmeisters auf den Punkt.

"FC Bayern ist wieder da"
Bayerns Jahreshauptversammlung Pfiffe für Klinsmann
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags

Beckenbauer: "Würde die Schalker Straftraining machen lassen"

Dass die Bayern einfach abgezockter agierten, musste auch Schalke-Coach Fred Rutten nach dem Abpfiff feststellen: "Heute hat die Mannschaft mit der höheren Effizienz gewonnen", bilanzierte der Niederländer. "Uns hat diese gefehlt, auch unsere Standards waren nicht so super." Die Zahlen sprechen da eine klarere Sprache. 18:1 Ecken für die Königsblauen, doch am Ende sprang nichts Zählbares dabei heraus. "Ich würde die Schalker eine Woche Straftraining machen lassen. Wer die Ecken so schlecht schießt...", sagte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer über die Schalker Harmlosigkeit vor dem Bayern-Gehäuse.

Sportblog Das Wundern an der Weser
Samstagsspiele Der HSV besiegt Dortmund
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Bayern entdecken das Gewinner-Gen wieder

Nicht nur in puncto Eckbälle erspielten sich die Knappen ein deutliches Übergewicht. Auch bei den Flanken spricht die Statistik mit 47:7 klar für die Gelsenkirchener. Doch mit der letzten Aktion des Spiels wäre der Schalker Sturmlauf beinahe noch bitterer bestraft worden. Der kurz zuvor eingewechselte Jose Ernesto Sosa traf aus aussichtsreicher Position nur den Pfosten. Die Bayern haben offensichtlich das Gewinner-Gen wieder entdeckt und rücken dem Bundesliga-Spitzenduo immer weiter auf die Pelle. Nur ein Punkt trennt den deutschen Rekordmeister noch von Tabellenführer Leverkusen und Hoffenheim.

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Testen Sie Ihr Wissen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal