Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Große Ausnahme für Weltmeister Hamilton

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Große Ausnahme für Weltmeister Hamilton

10.11.2008, 09:54 Uhr | Motorsport-Total.com

Ein starkes Team: Ron Dennis und Lewis Hamilton (Foto: dpa)Ein starkes Team: Ron Dennis und Lewis Hamilton (Foto: dpa) Ron Dennis gilt als strenger, aber erfolgreicher Regent. Er hat McLaren-Mercedes zu dem Team geformt, das in den vergangenen Jahrzehnten stets unter den besten Mannschaften im Grand-Prix-Zirkus zu finden war. Gleichwohl hat Dennis auch einige spezielle Regeln aufgestellt, die so nicht unbedingt bei anderen Rennställen Usus sind: Die Silberpfeil-Piloten dürfen keine Privatsponsoren haben und müssen sämtliche Pokale nach der Siegerehrung an Dennis abtreten - im Tausch gegen Kopien.

Ferrari Schumacher will kein Team-Chef sein

"Stars and Cars" Silberpfeile feiern Hamilton und sich selbst
Foto-Show

Dennis ist ein Trophäensammler

Schon oft erntete Dennis für seine Methoden ein Kopfschütteln, scheint der Brite doch einzig und alleine auf das Prestige seines Unternehmens aus zu sein. Während die Fahrer mit Duplikaten Vorlieb nehmen müssen, füllen sich die Vitrinen im McLaren Technology Centre Paragon stetig mit Trophäen - doch nun weicht Dennis von seiner Linie ab: Weltmeister Lewis Hamilton hat mit seinem Mentor und Teamchef einen Deal geschlossen.

Aus Frust Ferrari-Boss zerstört TV
Race of Champions Hamilton soll gegen Schumacher antreten

Hamilton: "Ich habe mit Ron einen Deal gemacht"

"Das Team behält alle Pokale und das respektiere ich auch", sagte Hamilton am Rande der Veranstaltung "Stars and Cars" in Stuttgart und berichtete von seiner Übereinkunft mit Dennis, die eine Ausnahme erlaubt: "Ich habe mit Ron einen Deal gemacht, wonach ich die Trophäen meines ersten Podiums, meines ersten Sieges, meines ersten Monaco-Erfolges und meiner ersten Meisterschaft behalten darf. Damit bin ich zufrieden."

Von Hamilton bis Schumi Die jüngsten Weltmeister aller Zeiten
Weltmeisterlich Alle Titelträger der Formel-1-Geschichte

Selbst Senna und Häkkinen mussten Pokale abliefern

So darf Hamilton die Pokale aus Melbourne 2007, Montréal 2007 und Monte Carlo 2008 schon sein Eigen nennen - den Weltmeisterpokal der FIA gibt's traditionell erst kurz vor Jahresende bei einer Gala zu Ehren der Titelträger. Damit wird Hamilton etwas zuteil, was Dennis seinen Rennfahrern über Jahre hinweg vorenthalten hatte. Selbst Ayrton Senna und Mika Häkkinen - zwei der großen Champions aus der Teamgeschichte - hatten sich Dennis fügen müssen.

Formel 1 2008 Die Aufreger der Saison

Bilanz der Deutschen Die Saison von Vettel, Heidfeld & Co.

Keine Privatsponsoren erlaubt

Doch mit Hamilton ist alles anders, das deutete sich schon weitaus früher an: Piloten bei McLaren-Mercedes dürfen keine Privatsponsoren haben - eine klare Regel, die Dennis für Hamilton auch schon außer Kraft gesetzt hat. Das hat er zuletzt für Senna getan. So wirbt der jüngste Weltmeister aller Zeiten schon jetzt für den Sportartikelhersteller Reebok und soll auch in Verhandlungen mit weiteren zahlungsfreudigen Investoren stehen - Pepsi soll Interesse zeigen.

Für Schumi seinerzeit keine Ausnahmeregelung

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass es um die Jahrtausendwende zu intensiven Gesprächen zwischen Dennis und einem gewissen Michael Schumacher gekommen ist. Schumi hatte Ende der 90er-Jahre mit einem Wechsel zu McLaren-Mercedes geliebäugelt, doch zu dieser Traumehe für die deutschen Formel-1-Fans kam es bekanntlich niemals. Es wird gemunkelt, dass die Frage um die persönlichen Sponsoren nicht geklärt werden konnte...

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal