Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Podolski kann in der Winterpause gehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Podolski kann in der Winterpause gehen

10.11.2008, 13:26 Uhr | von Jörg Runde, t-online.de

Lukas Podolski kann sich wohl auf seinen Abschied aus München freuen. (Foto: imago)Lukas Podolski kann sich wohl auf seinen Abschied aus München freuen. (Foto: imago) Da wird sich Lukas Podolski aber freuen. Nach Informationen des Fachmagazins "kicker" kann der Nationalspieler den FC Bayern München in der Winterpause verlassen. Darüber sei man sich im Vorstand des deutschen Rekordmeisters einig.

Stimmen müsse allerdings die Ablöse, heißt es im "kicker" weiter. Insider gehen davon aus, dass man beim FC Bayern bei einem Angebot von mindestens 10 Millionen Euro dem Podolski-Transfer zustimmen würde. Genau diese Summe hatten die Münchner im Sommer 2006 an den 1. FC Köln überwiesen.

Sonntagsspiele Bayern siegt auf Schalke, Berlin schlägt Hoffenheim
Von Gospodarek bis Grafite Die Elf des 12. Spieltags
Bundesliga-Quiz Knifflige Fragen zum 12. Spieltag

Das Herz hängt an Köln

Vieles spricht heute dafür, dass der 23-Jährige zurück an den Rhein wechselt. Dass er sich in der bayrischen Metropole nicht wohlfühlt, ist längst kein Geheimnis mehr. Immer wieder betonte Podolski zuletzt, das ihm seine Familie und die Kölner Herzlichkeit fehlen und er genau diese für gute Leistungen braucht. So verwundert es auch nicht, dass vor er wenigen Tagen im Interview mit "Eurosport" sagte: "Mein Herz bleibt immer in Köln."

"FC Bayern ist wieder da"
Bayerns Jahreshauptversammlung Pfiffe für Klinsmann
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags

Sportlicher Erfolg als Vorteil

Doch wird das Herz auch nach Köln zurückkehren? Das Interesse des 1. FC Köln ist ungebrochen. Was kann es besseres geben, als einen Spieler zu verpflichten, der sich mit Leib und Seele mit dem Verein identifiziert. Anders als noch im Sommer scheint der Klub dank der Unterstützung von Sponsoren auch finanziell in der Lage, den Transfer zu stemmen. Als großer Vorteil könnte sich auch noch der sportliche Höhenflug erweisen.

Sportblog Das Wundern an der Weser
Samstagsspiele Der HSV besiegt Dortmund

Klassenerhalt in Reichweite

Mit 19 Punkten bewegt sich das Team von Trainer Christoph Daum überraschend fern jeglicher Abstiegsgefahr. Sammelt der Verein in den ausstehenden fünf Spielen bis zur Winterpause noch fünf oder sechs Punkte, kann er unbesorgt für eine weitere Bundesliga-Saison planen. Was spricht in dieser Situation dagegen, die für den Sommer 2009 geplanten Transferaktivitäten vorzuziehen?

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Auf Augenhöhe mit Schalke und Dortmund

Und wer behauptet, eine Rückkehr nach Köln wäre für Podolski ein Riesenrückschritt, verkennt die Realität. Kurzfristig betrachtet mag das stimmen, doch langfristig sollte sich der 1. FC Köln im Kreis der besten fünf Teams der Bundesliga wiederfinden. Mit dem Rhein-Energie-Stadion und dem enthusiastischen Klub-Umfeld bietet Köln in etwa das Potenzial von Schalke und Dortmund.

Transfer wäre ein richtungweisendes Signal

Aktuell befinden sich der FC sogar auf Augenhöhe mit den West-Konkurrenten. Spieler wie Petit, Novakovic und Geromel sorgen im Team schon jetzt für einen Hauch von internationaler Klasse. Eine Verstärkung vom Kaliber eines Lukas Podolski wäre ein richtungweisendes Signal und ein weiterer Baustein für die Rückkehr des Traditionsklubs in die Spitzengruppe der Liga.

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Testen Sie Ihr Wissen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Pandev oder Pogrebniak?

Und was macht der FC Bayern München? Die Suche nach einem neuen Angreifer läuft bereits seit Wochen. Genannt werden immer wieder zwei Namen: Pavel Pogrebniak aus St. Petersburg war schon im Sommer ein Thema und sagte vor wenigen Wochen in einem Interview, dass der FC Bayern München seit seiner Kindheit sein Lieblingsverein sei. "Mein Vater hat mir sogar ein Trikot mit der Nummer 18 von Jürgen Klinsmann geschenkt", so der 24-Jährige. Zweiter Kandidat ist Goran Pandev von Lazio Rom. Den 25-jährigen Mazedonier haben die Bayern-Scouts schon mehrfach beobachtet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal