Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin erzielt Rekordgewinn von fünf Millionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Hertha erzielt Rekordgewinn von fünf Millionen Euro

10.11.2008, 17:45 Uhr | sid, dpa

Hertha BSC erzielt Rekordgewinn. (Foto: imago)Hertha BSC erzielt Rekordgewinn. (Foto: imago) Hertha BSC vermeldet den höchsten Gewinn seit dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga im Jahr 1997. Die Herthaner haben im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2007 bis zum 30. Juni 2008 nach Steuern ein Plus von fünf Millionen Euro erwirtschaftet.

Die Summe wurde zum Teil in den Abbau der Verbindlichkeiten gesteckt, die jetzt 28,96 Millionen Euro betragen.

Von Gospodarek bis Grafite Die Elf des 12. Spieltags
Hertha BSC Zwangspause für Pantelic

Schiller: "Auf dem richtigen Weg"

"Das Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und stellt eine gute Basis für die Entwicklung des Vereins dar", sagte Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller vor der Mitgliederversammlung am Montagabend. 2007 beliefen sich die Verbindlichkeiten noch auf 46,78 Millionen Euro, ein Jahr zuvor sogar auf 54,4 Millionen Euro.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags
Bundesliga-Quiz Knifflige Fragen zum 12. Spieltag

Vermarkter spült Geld in die Kassen

Die knapp 18 Millionen Euro zur Tilgung stammen vor allem aus der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit dem Vermarkter Sportfive für die Zeit von 2014 bis 2018. Der Deal mit dem langjährigen Partner spülte 25 Millionen Euro in die Hertha-Kassen. 10 Millionen Euro davon wurden davon für neue Spieler aufgebracht.

Kosten in Höhe 72,8 Millionen Euro

Im Geschäftsjahr 2007/2008 erzielte Hertha einen Umsatz von 77, 8 Millionen Euro. Hinter den Einnahmen durch Werbung und Sponsoring (25,7 Millionen Euro) machten die Transfererlöse (18,6 Millionen Euro) den zweitgrößten Posten aus. Allein die Verkäufe von Kevin Boateng in die englische Premier League zu Tottenham Hotspur und Malik Fathi zu Spartak Moskau brachten rund 12 Millionen Euro. Dagegen standen Kosten von 72,8 Millionen Euro, von denen der Personalaufwand mit 27,4 Millionen Euro am höchsten zu Buche schlug.

Neuzugänge im Winter?

Ob der Klub in der Winterpause auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv wird, hängt von zwei Faktoren ab. Zum einen müsse abgewartet werden, so Schiller, welche Einnahmen durch den neuen Fernsehvertrag erzielt werden. Zum anderen hat das Abschneiden im UEFA-Cup Einfluss. Allein für das Erreichen der Gruppenphase rechnet der Klub mit einem Umsatz von zwei Millionen Euro


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal