Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Drei Spiele Sperre für Robert Kovac

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund  

Drei Spiele Sperre für Robert Kovac

11.11.2008, 10:48 Uhr | sid

Drei Spiele Sperre für Robert Kovac. (Foto: imago)Drei Spiele Sperre für Robert Kovac. (Foto: imago) Robert Kovac vom Bundesligisten Borussia Dortmund wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen "fortgesetzter Beleidigung des Schiedsrichters und der Schiedsrichter-Assistenten" für drei Spiele gesperrt.

Der Abwehrspieler hatte nach dem Schlusspfiff der Bundesliga-Partie des BVB beim Hamburger SV (1:2) am vergangenen Samstag von Schiedsrichter Jochen Drees die Rote Karte gesehen. Gegen das Urteil des Einzelrichters hat Kovac mittlerweile Einspruch eingelegt.

Sonderbericht Schiedsrichter Drees lässt Klops Verhalten nicht durchgehen
Bundesliga-Quiz Knifflige Fragen zum 12. Spieltag

Ermittlungen gegen Klopp weiter im Gange

Die Ermittlungen des DFB-Kontrollausschusses gegen Dortmunds Trainer Jürgen Klopp wegen des Verdachts eines unsportlichen Verhaltens sind noch nicht abgeschlossen. Kurz bevor Kovac die Rote Karte sah, war auch Klopp auf dem Spielfeld unmittelbar nach dem Abpfiff verbal mit Referee Drees aneinandergeraten. Nachdem der Coach in der Schiedsrichterkabine den Disput fortgesetzt hatte, fertigte Drees einen Sonderbericht an. Klopp wurde zu einer "zeitnahen Stellungnahme" aufgefordert.

Klopp will Schiedsrichter künftig aus dem Weg gehen

Der ehemalige TV-Bundestrainer gelobte inzwischen Besserung. "Wie das auf den Bildern rüberkam, war das weit weg von dem, was ich vorhatte", sagte Klopp der Westfälischen Rundschau. "Es war nicht geplant. Es tut mir leid, was da jetzt entstanden ist. Mich wird niemand in Zukunft in der Nähe eines Schiedsrichters sehen", so Klopp weiter.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal