Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Angebot an Ecclestone - Montreal kämpft um Standort

...

GP von Kanada in Montreal  

Gegen die Streichung: Ecclestone liegt ein Angebot vor

14.11.2008, 13:04 Uhr | sid

Der Start in den kanadischen Grand Prix am 18. Juni 2000. (Foto: imago)Der Start in den kanadischen Grand Prix am 18. Juni 2000. (Foto: imago) Kanada kämpft um seinen Formel-1-Grand-Prix. Die Provinzregierung von Quebec legte Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ein entsprechendes Angebot vor. Die Streichung des Kurses in Montréal aus dem Rennkalender stieß sowohl bei Teams als auch Sponsoren auf Ablehnung. Der nordamerikanische Markt bräche nach dem Garaus für das USA-Rennen auf dem Traditionskurs von Indianapolis komplett weg.

Foto-Show Hamilton vs. Massa: Chronologie des Duells
Bilanz der Deutschen

Einfach aus dem Rennkalender getilgt

Kanada war Anfang Oktober überraschend aus dem Formel-1-Kalender für 2009 gestrichen worden. Es werden ausschließlich kommerzielle Gründe dafür vermutet. Das Rennen sollte ursprünglich am 7. Juni durchgeführt werden. Dem Austragungsort Montréal droht durch die Streichung ein Verlust von umgerechnet 50 Millionen Euro. Die eigentlich mit einem Vertrag bis 2011 ausgestatteten Organisatoren waren vor der Streichung des Rennens nicht vom Automobil-Weltverband FIA informiert und somit kalt erwischt worden.

Von Hamilton bis Schumi

Noch eine Menge Luft nach oben

"Er hat ein Papier auf dem Tisch", erklärte Wirtschaftsminister Raymond Bachand zu dem Angebot an Ecclestone, "wir werden weiter mit ihm verhandeln." In spätestens einer Woche sei die Angelegenheit geregelt, so Bachand. Über Inhalte des Angebots machte er keine Angaben. Das Journal de Montreal schätzt die an Ecclestone zu überweisende Summe der Kanadier auf höchstens 15 Millionen Dollar, andere Rennstrecken zahlen das Vierfache.

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder aus Montréal
Weltmeisterlich

Formel 1 2008 Die Aufreger der Saison
Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018