Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hambüchens kleiner Finger macht wieder Probleme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turnen  

Hambüchens kleiner Finger macht wieder Probleme

12.02.2010, 21:31 Uhr | dpa

Fabian Hambüchen (Foto: imago)Fabian Hambüchen (Foto: imago) Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen hat nach einer medizinischen Fehldiagnose in Peking wieder akute Probleme mit seiner Finger-Verletzung. Die Schmerzen nach der schon bei den Olympischen Spielen zugezogenen Blessur traten unmittelbar vor dem Turn-Weltcup in Stuttgart wieder auf. Daraufhin wurde bei einer kurzfristig anberaumten Kernspintomographie nun ein Bandabriss und ein Knochen-Ausriss im kleinen Finger der linken Hand diagnostiziert.

"In der kommenden Woche soll der Finger noch einmal gründlich untersucht und dann entschieden werden, ob eventuell sogar eine Operation nötig wird", berichtete sein Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen.

Fotos Hambüchen & Co: Bilder vom Turnen
t-online.de-Interview Hambüchen über seine Gefühle nach Bronze

Sprung-Wettbewerb abgesagt

Beim 26. DTB-Pokal verzichtet Hambüchen daher auf eine Teilnahme am Sprung-Wettbewerb. "Beim Sprung ist die Belastung des kleinen Fingers durch den Abdruck beim Rondat besonders stark", begründete Wolfgang Hambüchen die Entscheidung. Das weitere Programm will sein Schützling am Wochenende aber durchturnen. Neben dem Weltcup-Start am Reck, Barren und Boden steht am Sonntag auch der komplette Mehrkampf um die mit 15.000 Euro dotierte Champions Trophy auf seinem Programm. "Die Mediziner sind der Meinung, dass die Verletzung durch einen Wettkampf nicht schlimmer werden könne", sagte der Coach.

Mitmachen

Verletzung seit Peking verschleppt

Erste Schmerzen waren bei Fabian Hambüchen schon bei seinem Sieg im Gander-Memorial in Chiasso vor zwei Wochen aufgetreten. "Da war der Finger schon wieder geschwollen, er schleppt das also schon lange mit sich rum", sagte der Vater. "In Peking ist er immer nur fit gespritzt worden, aber die Verletzung wurde nie ordentlich diagnostiziert. Das ist ärgerlich. Wenn man das richtig erkannt hätte, wäre der Finger ein paar Wochen getapt worden und alles wäre längst verheilt", meinte Wolfgang Hambüchen. "Jetzt erscheint Olympia wieder in einem ganz anderen Licht", meinte Hambüchens Manager Klaus Kärcher.

Hambüchen und der DTB begraben das Kriegsbeil

Der Champion selbst hat die in Peking verpasste Goldmedaille am Reck aber gut verarbeitet und auch seinen Konflikt mit dem Deutschen Turnerbund (DTB) endgültig beigelegt. "Da war viel Frust im Spiel. Das ist uns in dem Riesenchaos so rausgerutscht. Wir fordern nicht mehr Willams Sturz. Es gibt keinen Streit mehr", erklärte der Reck-Weltmeister in einem Interview der "Welt" zu dem ursprünglich von seinem Vater verlangten Rücktritt von DTB- Sportdirektor Wolfgang Willam. Jedoch fügte Fabian Hambüchen hinzu: "Es gibt noch keinen Kompromiss. Es ist eine Art Waffenstillstand. Wir haben uns darauf geeinigt, die Sache erst mal ruhen zu lassen und so weiterzumachen wie bisher."

Turnerinnen auf Medaillen-Kurs

Prächtig schlugen sich in den Vorkämpfen die deutschen Turnerinnen und erkämpften fünf Plätze für die Finals. Jenny Brunner qualifizierte sich als Zweite für das Finale am Stufenbarren. Mit 14,575 Punkten musste die Chemnitzerin nur der Ukrainerin Anastasia Kowal (15,475) den Vortritt lassen. Sogar in drei Finals kämpft Kim Bui am Samstag um die Medaillen. Am Stufenbarren (14,300) und am Boden (13,675) belegte sie jeweils Platz vier, am Sprung mit 14,075 Zählern Rang sieben. Das fünfte Final-Ticket erkämpfte die erst 16- Jährige Joeline Möbius Chemnitz am Boden (13,650/5.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal