Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BMW Sauber F1: Neuer BMW-Bolide sorgt für Aufsehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Testfahrten in Barcelona  

Neuer BMW-Bolide sorgt für Aufsehen

17.11.2008, 12:56 Uhr | t-online.de

Neuer Look dank neuer Flügel: das BMW Sauber F1 Team (Foto: xpb.cc)Neuer Look dank neuer Flügel: das BMW Sauber F1 Team (Foto: xpb.cc) Gerade einmal zwei Wochen ist es her, dass Lewis Hamilton zum neuen Weltmeister gekrönt wurde. Und schon drehen die Teams der Königsklasse des Motorsports bei den Testfahrten in Barcelona ihre ersten Runden für die kommende Saison. Auffälligstes Mitglied dieses elitären Kreises war das BMW Sauber F1 Team, welches am frühen Morgen dank des neu gestalteten Boliden alle Blicke auf sich zog.

Mit den Testfahrten wird eine neue Ära in der Formel 1 eingeleitet: Änderungen der Aerodynamik-Regelungen, die Rückkehr zu den profillosen Slick-Reifen und die Einführung des KERS-Systems sorgen in der kommenden Saison für einige Neuerungen.

Fotos, Fotos Die besten Bilder von den Testfahrten in Barcelona

Retro-Look in der Boxengasse

Auch von hinten ein wahrer Hingucker: der BMW-Bolide (Foto: xpb.cc)Auch von hinten ein wahrer Hingucker: der BMW-Bolide (Foto: xpb.cc) Eine flache Nase, ein gänzlich neuer, gewaltiger Frontflügel, ein schmales, hohes Heck: Der neue Look des BMW Sauber F1 Teams ließ Erinnerungen an alte Zeiten wach werden. Retro-Look nennt man das wohl heutzutage. Testfahrer Christian Klien zog am frühen Morgen alle Blicke auf sich, als er den neu gestalteten BMW auf die Strecke steuerte. Durch das neue Aerodynamik-Paket musste man Ähnlichkeiten zum aktuellen Fahrzeug förmlich suchen.

Rennkalender 2008
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Erster Einsatz des neuen KERS-System

Neben den neuen Flügeln testet das Team das KERS-System, welches in der kommenden Saison eingesetzt werden soll. KERS steht als Abkürzung für Kinetic Energy Recovery System und ist ein Energierückgewinnungssystem, bei dem die beim Bremsen freiwerdende Energie wird in Akkus gespeichert wird. Diese Energie kann dann die Leistung des Boliden kurzfristig erhöhen.

Bridgestone bringt die neuen Slicks mit

In Barcelona wollen auch Ferrari und McLaren-Mercedes an ihrem KERS-System arbeiten. Reifenhersteller Bridgestone hat für die Tests zwei verschiedene Härtegrade der Slicks an den Kurs gebracht. Allerdings sind die Teams auf vier Sets der härteren Mischung limitiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal