Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Kaiserslautern will gegen Rostock Platz zwei zurückerobern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - Montagsspiel  

FCK will Aufstiegsrang zurückerobern

17.11.2008, 12:28 Uhr | t-online.de

Dexter Langen (l.) von Hansa Rostock und FCK-Kapitän Axel Bellinghausen im Zweikampf. (Foto: imago)Dexter Langen (l.) von Hansa Rostock und FCK-Kapitän Axel Bellinghausen im Zweikampf. (Foto: imago) Mit einem Sieg im Montagsspiel gegen Hansa Rostock (live im t-online.de-Ticker ab 20 Uhr) will der 1. FC Kaiserslautern den SC Freiburg überholen und auf den zweiten Tabellenplatz zurückkehren. Zuletzt ließ der FCK gegen 1860 München (0:0) und Wehen Wiesbaden (2:4) wichtige Punkte liegen.

"Wir müssten drei Punkte mehr haben", weiß auch FCK-Trainer Milan Sasic.

Video Neururer neuer Trainer beim MSV Duisburg
MSV Duisburg Neururer neuer Trainer
13. Spieltag Mainz festigt Spitzenposition

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Bugera warnt vor Rostock

Dennoch zieht man in Kaiserslautern ein positives Fazit der bisherigen Saison. "Wir sind auf einem guten Weg, den sollten wir beibehalten", sagte FCK-Abwehrspieler Florian Dick. Sein Defensivkollege Alexander Bugera mahnt dagegen, dass die Partie gegen die zuletzt schwachen Norddeutschen kein Selbstläufer wird: "Wir beurteilen Hansa nicht nach dem Tabellenplatz. In der Mannschaft ist viel mehr Qualität."

Kredit verspielt Duisburg entlässt Trainer Bommer

Abstimmung
Hansa Rostock Noch keine Einigung mit Doll

Schlünz will Punkte mitnehmen

Bei Hansa Rostock wird Juri Schlünz als Interimscoach auf der Bank Platz nehmen. Seinen Job als Platzhalter für einen neuen Chef-Trainer sieht der 47-Jährige als Vorteil: "Mein Pfund ist, dass ich Entscheidungen treffen kann, ohne dabei Rücksicht zu nehmen. Es kann sein, dass das nicht allen Spielern schmeckt.“ Schlünz weiß , dass in der momentanen Situation nur Siege zählen. "Es sind keine Wunderdinge zu erwarten. Das Wichtigste ist, jetzt zu punkten“, sagte Schlünz. Sein Team blieb zuletzt viermal in Serie sieglos.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal