Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Tristesse nach Nullnummer gegen Arminia Bielefeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Herbstliche Tristesse beim VfB Stuttgart

17.11.2008, 16:03 Uhr | t-online.de

Mario Gomez als Sinnbild der VfB-Krise. (Foto: imago)Mario Gomez als Sinnbild der VfB-Krise. (Foto: imago) Beim VfB Stuttgart herrscht nach der tristen Nullnummer gegen Arminia Bielefeld tiefe Ratlosigkeit. "Ich kann es mir nicht erklären, warum wir so auftreten. Für mich ist das nicht nachvollziehbar. Ich weiß nur: Das ist für uns zu wenig", sagte VfB-Coach Armin Veh nach dem Spiel.

Von seinem Saisonziel UEFA Cup ist der Meister von 2007 im Moment weit entfernt.


Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Veh hegt keine Europapokal-Ambitionen

"Danach brauchen wir im Moment nicht zu schauen. Dafür reichen unsere Leistungen momentan nicht", sagte Veh. Dabei hatte der Trainer die Zügel nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten schon angezogen und schreckte auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurück. So ließ er zuletzt wiederholt Kapitän Thomas Hitzlsperger auf der Bank, auch andere vermeintliche Stammspieler wie Pavel Pardo oder Roberto Hilbert mussten draußen bleiben.

VfB Stuttgart Gomez als Lebensversicherung
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 13. Spieltags
Statistiken & Co. Vereinsinfos Stuttgart

Elementare Dinge fehlen Stuttgart

Im Spiel des VfB Stuttgart mangelte es gegen Bielefeld an elementaren Dingen. Laufbereitschaft, Aggressivität, Tordrang und Kombinationsspiel - von alledem war nichts zu sehen. "Wir haben nur so vor uns hin gespielt", sagte Sturmführer Mario Gomez nach der Partie. Ein Armutszeugnis. Und auch im Team herrscht Ratlosigkeit. "Wir haben zu wenig Kreativität im Spiel nach vorn, und zurzeit fehlt uns einfach der Mut, etwas zu probieren. Wir wissen selbst nicht so richtig, was jetzt passieren muss", sagte Abwehrspieler Ludovic Magnin.

Erster Sieg in der Gruppenphase VfB schlägt Belgrad
Schalke 04 Kehrt Kuranyi zum VfB zurück?
Bundesliga-Fanshop

Stimmung beim VfB schlägt um

Dabei habe sein Team, so Armin Veh, in der letzten Woche "richtig gut trainiert" und sei "aggressiv" bei den Übungseinheiten gewesen. Allerdings muss der VfB-Coach zugeben: "Im Spiel bekommt meine Mannschaft es einfach nicht rüber." Bei der Suchen nach Gründen muss der Meistertrainer 2007 eingestehen: "Das weiß ich jetzt auch nicht genau". Veh sollte schnell eine Antwort finden, denn das Umfeld des nur auf Rang elf liegenden Klubs wird langsam unruhig. Und auch die Fans hinterfragen schon den Trainer, so gab es in der Partie gegen Bielefeld erstmals auch "Veh raus"-Transparente.

Abstimmung

Fischer will Verein verlassen

Manuel Fischer ist beim VfB nur Stürmer Nummer vier. (Foto: imago)Manuel Fischer ist beim VfB nur Stürmer Nummer vier. (Foto: imago) Unterdessen scheint der Talente-Exodus bei den Schwaben weiterzugehen. Nach Eigengewächsen wie Christian Gentner, Andreas Beck oder Mathias Jaissle will nun auch Manuel Fischer den Verein im Winter verlassen. Der Angreifer ist nach "kicker"-Informationen beim italienischen Serie-B-Klub AC Parma im Gespräch. "Ich gebe alles, um mich beim VfB für die Bundesligaelf anzubieten. Mehr gibt es nicht zu sagen.", meinte Fischer. Klingt nicht sehr optimistisch und passt damit zur Gesamtsituation beim VfB im Herbst 2008.

BL-Stars: Beim VfB verkannt
Foto-Show Bundesliga-Stars aus dem VfB-Nachwuchs
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal