Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: HSV liebäugelt mit Mark van Bommel vom FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

HSV liebäugelt mit Mark van Bommel

18.11.2008, 08:54 Uhr | t-online.de

Verlässt Mark van Bommel den FC Bayern in Richtung Hamburg? (Foto: imago)Verlässt Mark van Bommel den FC Bayern in Richtung Hamburg? (Foto: imago) Sollte der FC Bayern tatsächlich Anatoli Timotschuk von Zenit St. Petersburg verpflichten, könnten Mark van Bommels Tage beim Rekordmeister gezählt sein. Der Kapitän kann sich über mangelnde Angebote von anderen Vereinen nicht beklagen - nun zeigt auch der Hamburger SV Interesse an einer Verpflichtung des Niederländers.

Ende des Monats oder Anfang Dezember wolle sich van Bommel um seine sportliche Zukunft kümmern. "Ich gehe davon aus, dass sie mir dann Bescheid geben werden, ob mich der Verein weiter beschäftigen will oder nicht", sagte er "Welt Online". Die Entscheidung hängt auch davon ab, ob Timotschuk bereits zur Rückrunde für die Bayern aufläuft.

Beckenbauers Analyse Die Bayern müssen sich steigern
Umbruch bei Bayern Vertreiben Zenit-Stars van Bommel und Kroos?
Bundesliga Alles zu Bayern München

"Im Sommer ist Mark ablösefrei"

Für den Fall, dass die Bayern nicht mehr mit dem 31-jährigen van Bommel planen, hat sich nun auch der HSV in Stellung gebracht. Trainer Martin Jol gibt sich noch bedeckt: "Van Bommel ist beim FC Bayern, und ich möchte mich nicht öffentlich über Spieler äußern, die bei anderen Vereinen unter Vertrag stehen. Das würde meine Spieler vielleicht verunsichern." Allerdings fügte er grinsend hinzu: "Im Sommer ist Mark ablösefrei."

HSV Nigel de Jong fällt aus
Real Madrid Gomez und Podolski auf dem Einkaufszettel
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Auch Schalke und Eindhoven haben Interesse

Einen Leitwolf wie Mark van Bommel könnte der HSV zweifelsfrei gut gebrauchen. Doch angeblich sind auch Schalke und der PSV Eindhoven mit dem ehemaligen HSV-Trainer Huub Stevens an dem niederländischen Nationalspieler interessiert. "Wir warten darauf, dass der FC Bayern uns seine Pläne darlegt. Wenn sie Mark nicht mehr wollen, dann geht er zu einem anderen Verein. So ist das im Fußballgeschäft", sagte van Bommels Berater Rob Jansen.

Gelb-Rot gegen den BVB

Mark van Bommel kommt in der laufenden Saison auf zehn Einsätze für die Münchner und schoss dabei ein Tor. Am zweiten Spieltag flog der Kapitän gegen Borussia Dortmund bereits in der ersten Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017