Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Dieter Eilts ist neuer Trainer von Hansa Rostock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hansa Rostock  

Eilts neuer Steuermann auf der Hansa-Kogge

20.11.2008, 15:14 Uhr | dpa, sid

Dieter Eilts trainiert zukünftig Hansa Rostock (Foto: imago)Dieter Eilts trainiert zukünftig Hansa Rostock (Foto: imago) Dieter Eilts ist neuer Trainer beim Fußball-Zweitligisten FC Hansa Rostock. Dies gab der Klub auf einer Pressekonferenz bekannt. Der frühere U21-Nationalcoach tritt damit die Nachfolge des in der vergangenen Woche beurlaubten bisherigen Cheftrainers Frank Pagelsdorf an.

Neuer Co-Trainer wird Ex-Profi Mike Barten. Beide werden am Sonntag offiziell vorgestellt. Eilts erhält einen Vertrag bis zum Jahr 2010 und wird am Montag im Heimspiel gegen 1860 München erstmals auf der Bank sitzen.

Unterschiedliche Auffassungen Eilts als U21-Trainer entlassen
MSV Duisburg Neururer soll Zebras auf Trab bringen
13. Spieltag Mainz festigt Spitzenposition

Hansa-Manager: "Nur mit Eilts verhandelt"

"Die Aufgabe ist absolut reizvoll für mich", sagte der 43-Jährige, der erst am Tag zuvor seinen Vertrag mit dem DFB mit sofortiger Wirkung aufgelöst hatte. Eilts war bis vor zweieinhalb Wochen für den Verband als U21-Nationalcoach tätig gewesen. "Er war unser absoluter Wunschkandidat. Wir haben von Anfang an nur mit ihm verhandelt", erklärte Hansa-Manager Herbert Maronn. Der neue Coach entspreche "genau dem Anforderungsprofil des Vereins". Seine ruhige und sachliche Art passe menschlich in die Region, zudem korrespondiere seine jahrelange Arbeit im Jugendbereich mit der Hansa-Strategie, ein Ausbildungsverein zu sein.

Kämpfer im Mittelfeld und Europameister

Für Eilts ist Hansa die erste Profi-Vereinsmannschaft seiner Trainerkarriere. Vor dieser Herausforderung ist ihm aber nicht bange. "Ich habe als Spieler und Trainer gezeigt, dass ich mit schwierigen Situationen klarkomme." Der Ostfriesen-Alemao, der für Werder Bremen 390 Bundesliga-Spiele bestritt, zwei Mal deutscher Meister, ein Mal Europapokalsieger und dreimal DFB-Pokalsieger wurde, galt in seiner aktiven Zeit als Kämpfer im Mittelfeld. Beim Gewinn der Europameisterschaft 1996 in England war er einer der wichtigsten Spieler in der Nationalmannschaft.

0:6-Niederlage unter Juri Schlünz

Nach Pagelsdorfs Entlassung übernahm zunächst Interimstrainer Juri Schlünz den Bundesliga-Absteiger und kassierte im ersten Spiel unter seiner Führung eine 0:6-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern. Rostock steht nach dem 13. Spieltag auf dem 14. Tabellenplatz und hat nur zwei Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Eilts Forderung an sein neues Team ist deshalb klar: "Wer auf die Tabelle schaut, der weiß, was jetzt angesagt ist. Ich will, dass meine Spieler ihr Potential abrufen und bis an ihre Grenzen gehen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal