Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Spitzentrio will an Erfolge anknüpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

14. Spieltag, Sonntagsspiele  

Spitzentrio will an Erfolge anknüpfen

23.11.2008, 12:41 Uhr | dpa

Mainz' Feulner im Zweikampf mit dem St. Paulianer Bruns (Foto: imago)Mainz' Feulner im Zweikampf mit dem St. Paulianer Bruns (Foto: imago) Nach den Siegen der Verfolger aus Aachen und Ahlen am Freitag ist das Spitzentrio der 2. Bundesliga unter Zugzwang (heute ab 13.45 Uhr im Live-Ticker). Dabei hofft Tabellenführer Mainz 05 gegen den auswärts schwachen FC St. Pauli auf den vierten Heimsieg.

05er-Trainer Jörn Andersen setzt darauf, dass sein Team an die Leistung beim 3:0-Sieg in Koblenz anknüpft: "So will ich uns sehen."

Sonntagsspiele Zum Live-Ticker

Freitagsspiele Duisburg enttäuscht bei Neururer-Debüt

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga

Sasic tritt auf die Euphoriebremse

Beim Tabellenzweiten aus Kaiserslautern trat Trainer Milan Sasic nach dem 6:0 gegen Rostock unter der Woche auf die Euphoriebremse. "Ich bin abergläubisch. Alle Mannschaften, die bisher hoch gewonnen haben, haben das nächste Spiel verloren. Das soll uns eine Lehre sein", sagte Sasic vor dem Auftritt beim FC Augsburg.

St. Pauli Trainer Stanislawski bleibt bis 2012

Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Dutt fordert Tempo-Fußball

Der Tabellendritte SC Freiburg hofft im Heimspiel gegen Koblenz auf den sechsten Heimsieg. Um gegen den Vorletzten dreifach zu punkten, gelte es nach den Worten von Trainer Robin Dutt das Tempo zu jeder Zeit hoch zu halten und den direkten Weg zum Tor zu suchen.

Hansa Rostock Eilts übernimmt das Steuer auf der Hansa-Kogge

Nürnberg und Fürth wollen im Franken-Derby siegen

Erstmals seit dem vierten Spieltag steht Absteiger 1. FC Nürnberg wieder auf einem einstelligen Tabellenplatz, nach dem ersten Auswärtssieg beim FC Ingolstadt soll der Aufwärtstrend im Franken-Derby gegen Nachbar SpVgg Greuther Fürth fortgesetzt werden. Doch die Fürther wollen nicht klein beigeben. "Wir wollen Geschichte schreiben und das Derby gewinnen", kündigte Torhüter Stephan Loboué an. Im fünften Sonntagsspiel empfängt der SV Wehen Wiesbaden Rot-Weiß Oberhausen.

Peinliche Panne ZDF macht Neururer zum Schalke-Coach
SportBlog Neururer tanzt den Zebra-Twist

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal