Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Organisatoren verhängen Autoverbot rund um den Donington Park Circuit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Donington verhängt Autoverbot

27.11.2008, 14:32 Uhr | Motorsport-Total.com

Fahrverbot beim Formel-1-Rennen: Donington Park (Foto: imago)Fahrverbot beim Formel-1-Rennen: Donington Park (Foto: imago) Die Organisatoren des Grand Prix in Donington wollen bei der Rückkehr der Formel 1 im Jahr 2010 für ein Novum sorgen. Der Donington Park soll zum Formel-1-Rennen eine - zumindest abseits der Rennstrecke - autofreie Zone sein. Zuschauer sollen ausschließlich per Bus und Bahn zum Grand Prix gelangen. Die Eintrittskarten werden für den öffentlichen Nahverkehr als Fahrkarte gültig sein.

"Das wird der erste Grand Prix des öffentlichen Nahverkehrs. Wir lassen keine Autos zu", sagte Organisationsleiter Simon Gillett der "Nottingham Evening Post". Aufgrund der mäßigen Verkehrsanbindung des Donington Parks war ohnehin ein Verkehrschaos befürchtet worden. Die Pläne zum Umbau der Rennstrecke sind nach wie vor nicht genehmigt.

Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017