Sie sind hier: Home > Sport >

DFB-Sportgericht bittet HSV nach Fan-Attacke zur Kasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

DFB-Sportgericht bittet den Hamburger SV zur Kasse

01.12.2008, 17:48 Uhr | dpa

Schiedsrichter Knut Kircher begleitet den von einer Batterie getroffenen Frank Baumann vom Feld. (Foto: imago)Schiedsrichter Knut Kircher begleitet den von einer Batterie getroffenen Frank Baumann vom Feld. (Foto: imago) Der Hamburger SV muss wegen des Batterie-Wurfs gegen den Bremer Frank Baumann eine Geldstrafe in Höhe von 35.000 Euro bezahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten im Einzelrichter-Urteil nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen mangelnden Schutzes des Gegners dazu verurteilt.

Werder-Profi Baumann war in der Partie in Hamburg am 23. November in der 24. Minute an der linken Schläfe von einer Batterie verletzt worden. Diese war aus dem Hamburger Zuschauerbereich gekommen. Der HSV hatte gegen das Strafmaß von 40.000 Euro in der vergangenen Woche Einspruch erhoben.

Kontrollausschuss Ermittlungen nach Akku-Wurf in Hamburg
15. Spieltag Hamburg kommt in Bochum nicht über ein Remis hinaus
Von Pantelic bis Pizarro Die Elf des 15. Spieltags

Deeskalationsbemühungen strafmildernd berücksichtigt

Straferschwerend wirkte sich nach DFB-Angaben aus, dass der HSV bereits in der vergangenen Saison zweimal wegen Zuschauerverfehlungen zu Geldstrafen verurteilt worden war. Strafmildernd wurden die Deeskalationsbemühungen der HSV-Verantwortlichen vor dem Nordderby berücksichtigt, die beispielsweise ein Versöhnungstreffen zwischen dem Hamburger Spieler Ivica Olic und dem Bremer Tim Wiese initiiert hatten.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 15. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Platzsperre bei erneutem Vergehen

Bei einem erneuten gravierenden Vorfall hat das DFB-Sportgericht dem HSV eine Platzsperre oder eine Spielansetzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit angedroht. Der Verein kann innerhalb von 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017