Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Manager Müller steht vor dem Aus auf Schalke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Manager Müller steht vor dem Aus auf Schalke

02.12.2008, 08:27 Uhr | t-online.de

Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer (Foto: dpa)Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer (Foto: dpa) Die Krise auf Schalke wird immer größer. Nach der 0:2-Pleite in Stuttgart ist die Lage noch schlimmer geworden, ganze elf Punkte Abstand haben die Königsblauen schon auf Spitzenreiter Hoffenheim. Trainer Fred Rutten konnte bislang die Erwartungen nicht erfüllen und spätestens seit dem UEFA-Cup-Spiel gegen Manchester City und den "Müller raus"-Rufen der Fans steht Manager Andreas Müller massiv in der Kritik.

Auch Ex-Manager Rudi Assauer sagt: "Die Leute, die jetzt am Ruder sind, müssen sich eingestehen: Verdammte Hacke, wir haben Fehler in der Einkaufspolitik gemacht. Das, was wir geholt haben, funktioniert nicht."

Sportkolleg-Video

Schalke Rutten unter Druck, Planspiel Stevens
15. Spieltag Stuttgart verschärft Schalke-Krise

Schalke sucht einen Müller-Nachfolger

Präsident Josef Schnusenberg erklärte: "Die Lage ist beschissen. Wir sind in einer Negativspirale." Und konkret in Richtung seines Managers: "Vielleicht hätte sich Müller in dem einen oder anderen Fall genauer erkundigen sollen", so Schnusenberg in der "Welt". Die "Bild"-Zeitung will nun sogar erfahren haben, dass Müller kurz vor dem Aus steht und Schalke schon einen Nachfolger sucht.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 15. Spieltags
Von Pantelic bis Pizarro Die Elf des 15. Spieltags

Rudi Assauer will helfen - unter Bedingungen

Dieser Nachfolger könnte - zumindest auf Zeit - Rudi Assauer heißen. Der Ex-Schalke-Manager bot seine Hilfe an: "Wenn Schalke lichterloh brennt, und alle sich einig sind, dass ich helfen soll, dann bin ich im äußersten Notfall bereit, für sechs Monate auszuhelfen." Allerdings schränkt er gleich ein: "Ich helfe nur aus, wenn ich nicht mit den Leuten zusammenarbeiten muss, die mich damals zum Rücktritt gebracht haben. Das wäre für mich unvorstellbar!" Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies versucht die Wogen erstmal zu glätten: "Es wird keine Kurzschlussreaktion. Wir müssen Ruhe bewahren und die letzten drei Spiele möglichst erfolgreich überstehen. In der Winterpause setzen wir uns dann zusammen."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Scharfe Kritik an Schalke 04

Allerdings kritisierte Assauer im "Express" seinen früheren Arbeitgeber scharf. "Warum sollte ich denn Mitleid haben? Die haben es doch selbst verbockt. Zu Zeiten, als ich noch arbeiten durfte, sah es besser aus", sagte Assauer. "Seit meiner Freistellung beziehungsweise Suspendierung ist der Fußball auf Schalke nicht besser geworden. Im Gegenteil." Die Bälle würden nur nach vorne gekloppt. "Mit Fußball spielen hat das nix zu tun. Das sind Zustände wie bei einem Würfelabend oder einer Lotterie", sagte Assauer, "Schalke hängt in einem Loch, das immer größer wird."

"Die Qualität ist nicht da"

Ein Grund dafür seien falsche Einkäufe auf dem Transfermarkt. Einsehen würden es die Verantwortlichen um seinen Nachfolger Müller aber nicht. "Nein. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie einen Arsch in der Hose haben und Fehler zugeben. Dazu fehlt ihnen der Mumm." Viel Hoffnung, dass es sportlich bald wieder aufwärts geht, habe er nicht. "Es tut körperlich weh, Schalke zu sehen. Ich leide. Ich habe Angst, dass es nicht besser wird. Denn die Qualität ist nicht da", stellte Assauer fest. "Es geht nicht nach vorne, es geht nach hinten. Jetzt sehe ich eine Mannschaft, die aufpassen muss, dass sie nicht da landet, wo Hannover steht."

Abstimmung
Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal