Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eiskalte Stuttgarter gewinnen in Cottbus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Energie Cottbus - VfB Stuttgart  

Eiskalte Stuttgarter gewinnen in Cottbus

06.12.2008, 18:30 Uhr | dpa

Jan Simak (re.) im Sprintduell um den Ball mit dem Cottbuser Stürmer Ivica Iliev (Foto: dpa)Jan Simak (re.) im Sprintduell um den Ball mit dem Cottbuser Stürmer Ivica Iliev (Foto: dpa)Der VfB Stuttgart ist mit Teamchef Markus Babbel weiter in der Erfolgsspur. Die Schwaben gewannen unter Babbels Leitung auch das zweiten Spiel in der Bundesliga und blieben mit dem klaren 3:0 (1:0) bei Energie Cottbus schon im dritten Pflichtspiel nacheinander ungeschlagen.

Roberto Hilbert traf mit einem Weitschuss zur Führung (4. Minute). Jan Simak (63.) und Sami Khedira (68.) bestraften das fahrlässige Defensivspiel der immerhin kämpferisch überzeugenden Cottbuser mit weiteren Toren.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Hilbert trifft in den Winkel

Die schwächste Heim-Mannschaft der Liga brachte sich in der Startphase selbst in eine komplizierte Lage. Nach einem schweren Fehler von Marco Kurth in der Vorwärtsbewegung wuchtete Hilbert den Ball zum Schrecken der meisten der 13.527 Fans in den linken oberen Winkel. Auch ohne die verletzten Mario Gomez und Pavel Pardo hätten die Gäste nachlegen können, doch der ansonsten stark spielende Khedira verpasste den Ball aus Nahdistanz (14.). Der VfB zeigte zwar die bessere Spielanlage, ließ aber zwingende Aktionen vor der Pause vermissen.

Abstimmung

Sportkolleg-Video

Cottbus vergibt Chancen en masse

Cottbus kämpfte sich mehr und mehr in die Partie, ohne die Schwächen in der Defensive abstellen zu können. Der agile Ivica Iliev wurde in letzter Sekunde abgeblockt, danach musste Jens Lehmann bei einem Versuch des Türken Atan Cagdas parieren (14.). Als der Ex- Nationalspieler nicht mehr eingreifen konnte, rette Khalid Boulahrouz gegen Timo Rost und gegen den Dänen Dennis Sörensen gleich zweimal für seinen Keeper (30., 36.). Die in dieser Saison auswärts bisher wenig überzeugenden Stuttgarter, die erst zum zweiten Sieg in der Fremde kamen, hatten zudem Glück, da auch ein Kopfball von Rost das VfB-Tor knapp verfehlte (26.).

Statistiken & Co. Vereinsinfos Cottbus | Vereinsinfos Stuttgart

Jula an die Latte

Die Hoffnung der abschlussschwachen Cottbuser währte ein Stunde. Doch nachdem der eingewechselte Emil Jula den Ball an die Latten-Unterkante des VfB-Gehäuses gehämmert hatte (60.), hatten die Platzherren nichts mehr zuzusetzen. Als Simak nach schönem Zuspiel von Cacau Energie-Schlussmann Tremmel zum zweiten Mal bezwang, war die Moral der Platzherren gebrochen. Khedira durfte aus 18 Metern unbedrängt noch zum 3:0 einschießen.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal