Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96: Jan Rosenthal - Vom Feldspieler zum Elfmeterkiller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Hannover 96  

Jan Rosenthal - Vom Feldspieler zum Elfmeterkiller

08.12.2008, 07:34 Uhr | t-online.de

Elfmeterkiller Jan Rosenthal (Foto: ddp) Die Wolfsburger Fans in der Volkswagen-Arena fieberten schon dem aus ihrer Sicht sicheren 3:1 entgegen, als Edin Dzeko zum Elfmeter anlief. Schließlich stand mit Jan Rosenthal ein Feldspieler der 96er im Tor. Doch der Jubelschrei blieb den VfL-Anhängern und dem Wolfsburger Schützen im Halse stecken. Dzekos Schuss war nicht schlecht, Rosenthals Reaktion aber einfach besser.

Der 22-Jährige hatte sich spontan das Trikot von Keeper Florian Fromlowitz übergestreift, weil dieser nach einer umstrittenen Roten Karte vom Feld musste.

Foto-Show So hielt Feldspieler Rosenthal den Elfmeter
Sonntagsspiele Hannover verliert Derby - HSV oben auf

Entscheidender Tipp von Stajner

"Ich bin in die Ecke gegangen und hatte das Ding", sagte Rosenthal über seine Heldentat in der 82. Minute. Den entscheidenden Tipp will der 22-Jährige Mittelfeldspieler von seinem Mitspieler Jiri Stajner bekommen haben. "Ich wusste genau, wo er hin schießt", zitiert die "Hannoversche Allgemeine" den Tschechen. Rosenthal nahm den Ratschlag an und parierte glänzend.

Von Lucio bis Kießling Die Elf des 16. Spieltags
Abstimmung

"Dafür können wir uns nichts kaufen"

Als Mann des Tages wollte er sich aber nicht fühlen, schließlich ging Hannover nach dem 1:2 als Verlierer vom Platz. "Ich habe versucht, die Mannschaft im Spiel zu halten", sagte der traurige Held über seine Glanztat. Hat geklappt, aber: "Dafür können wir uns auch nichts kaufen." Hannover drängte nach einer schwachen ersten Halbzeit im zweiten Durchgang auf den Ausgleich, wurde aber nicht belohnt. Damit treten die Niedersachsen in der Tabelle weiter auf der Stelle.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Statistiken & Co. Vereinsinfos Wolfsburg | Vereinsinfos Hannover

Hannover legt Protest ein

Sportdirektor Christian Hochstätter kündigte noch am Sonntagabend an, gegen die Rote Karte für Fromlowitz vorgehen zu wollen. Der Torwart musste nach einer 1:1-Situation gegen Dzeko vom Platz. Der bosnische Angreifer hatte sich den Ball am 96er-Keeper vorbeigelegt und war dann zu Boden gegangen. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer zeigte Fromlowitz sofort die Rote Karte - eine harte Entscheidung. Er muss wohl mindestens mit einem Spiel Sperre rechnen.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal