Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Nürnberger Trainer fordert drei Punkte gegen Rostock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - Montagsspiel  

Oenning fordert drei Punkte gegen Rostock

08.12.2008, 11:00 Uhr | t-online.de

Für Club-Coach Oenning zählt gegen Rostock nur ein Sieg (Foto: imago)Für Club-Coach Oenning zählt gegen Rostock nur ein Sieg (Foto: imago) Der 1. FC Nürnberg hechelt einem Aufstiegsplatz zur Bundesliga noch immer hinterher. Nach dem mageren 1:1 beim VfL Osnabrück will der Tabellenzehnte aber heute Abend im Heimspiel gegen Hansa Rostock (ab 20 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) in die Erfolgsspur zurückfinden, um den nächsten Schritt Richtung Fußball-Oberhaus zu machen. "Wir sind heiß auf drei Punkte", sagt Trainer Michael Oenning.

Die Chancen stehen nicht schlecht, weil mit Rostock ein angeschlagener Gegner ins Frankenland kommt. Seit sieben Spielen sind die Hanseaten ohne Sieg, auch der neue Trainer Dieter Eilts konnte noch nicht für den gewünschten Aufwind bei der Hansa-Kogge sorgen.

Sonntagsspiele Freiburg klettert weiter nach oben
Freitagsspiele Mainz verpasst vorzeitige Herbstmeisterschaft

"Bestmögliche Ausgangsposition schaffen"

"Wir wollen uns jetzt mit den beiden Spielen gegen Rostock und bei 1860 München eine bestmögliche Ausgangsposition für die Rückrunde schaffen", nimmt Coach Oenning seine Mannschaft in die Pflicht. Personell kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen. Mario Breska (Wadenbeinprobleme) konnte zuletzt zwar nur Laufeinheiten absolvieren, dafür ist aber Isaac Boakye nach überstandenen muskulären Problemen wieder fit und einsatzbereit.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Eilts: Mannschaft muss Reaktion zeigen

Anders sieht die Situation bei Rostock aus. Hinter vier Stammspielern steht ein Fragezeichen. Neben den Langzeitverletzten Zafer Yelen, Dexter Langen und Tobias Rathgeb wird nach Aussage von Trainer Eilts auch Kevin Schindler "wohl vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz kommen". Aber die Personalprobleme sollen keine Ausrede sein. "Wer auf dem Platz steht, muss auch gewillt sein, zu gewinnen. Die Mannschaft ist gefordert, eine Reaktion zu zeigen. Und das weiß sie auch", sagt Eilts.

Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017