Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hoeneß führt Hoffenheim aufs Glatteis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Hoeneß führt Hoffenheim aufs Glatteis

08.12.2008, 11:13 Uhr | t-online.de

Uli Hoeneß hat mit Ralf Rangnick einen neuen Lieblinsgegner. (Foto: imago)Uli Hoeneß hat mit Ralf Rangnick einen neuen Lieblinsgegner. (Foto: imago) 'Die größten Fehler werden im Erfolg gemacht', heißt es im Volksmund. Die TSG 1899 Hoffenheim sollte aufpassen, dass sie ihr Image als Dorfverein, der mit herzerfrischendem Fußball die Bundesliga durcheinander wirbelt, nicht fahrlässig aufs Spiel setzt.

Viel fehlt nicht mehr und das Projekt Hoffenheim wird wieder als kühl geplantes Erfolgsmodell mit jeder Menge Kohle wahrgenommen. Insbesondere Trainer Ralf Rangnick und Sport-Direktor Bernhard Peters gefährden den zuletzt so starken Imagegewinn.

Video So fällt Hoeneß über Hoffenheim her
Hoeneß zu Poldi-Transfer Unsägliches Angebot aus Köln
Der Spielbericht Ein echtes Gipfeltreffen voller Tempo

Attacke gegen Rangnick

Nach dem 2:1-Erfolg im Bundesliga-Gipfel gegen den Aufsteiger und Tabellenführer schoss Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß im "DSF“ Giftpfeile vor allem in Richtung Rangnick. "Wenn ich mir bei der Entwicklung von Hoffenheim, die ich sehr positiv sehe, überhaupt eine Sorge mache, dann ist es die Besserwisserei von Ralf Rangnick. Er versteht schon nach sechs Monaten nicht, mit der Höhenluft umzugehen.“

Video
Interview Lizarazu kennt Bayerns möglichen neuen Star

Video

Hoeneß in Rage

Den Grund, warum sich Hoeneß auch zwei Tage nach dem Spitzenspiel noch nicht beruhigt hatte, lieferte der 56-Jährige gleich hinterher: "Wenn ich in einer Zeitung lese, ob er (Rangnick Anm. d. Red.) dieses hohe Tempo von dem Spitzenspiel erwartet hätte, hat er gesagt: 'Bei unserer Mannschaft schon, aber beim Gegner nicht', dann mache ich mir große Sorgen.“

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Rechthaberisch

Dem FC Bayern, der sich bis auf eine Ausnahme im letzten Jahrzehnt stets in der Champions League mit den besten Mannschaften der Welt misst, zu unterstellen, dass er das Tempo der Hoffenheimer nicht mitgehen kann, klingt schon ein wenig respektlos. Rangnick neigt ohnehin zum Oberlehrerhaften und wird seit seinem Auftritt im ZDF-Sportstudio 1998, bei dem er an der Taktiktafel etwas zu ausschweifend wurde, oft abschätzig "Fußballprofessor“ genannt.

Bundesliga-Kommentar Verdienter Sieg des FC Bayern
Dusel? Die Diskussion um den Sieg des FC Bayern

Peters agiert ungeschickt

Auch das Verhalten von Peters, der einen Disput mit Hoeneß öffentlich machte, ist zumindest zweifelhaft. Es wirkt so, als wollte der Hoffenheimer Sport-Direktor, von dem sich der DFB wegen öffentlicher Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nach der EM 2008 trennte, dokumentieren wie souverän und über den Dingen stehend er selbst im Gegensatz zu Hoeneß ist. Aber allein die Tatsache, so aus dem Nähkästchen zu plaudern, beweist das Gegenteil. Peters erklärte in "Bild“, wie er nach dem Spiel Hoeneß, der sich über die angebliche Fallsucht der Hoffenheimer Spieler noch nicht abgeregt hatte, zum Sieg gratulieren wollte.

Bundesliga-Quiz Knifflige Fragen zum 16. Spieltag
Abstimmung

Disput mit Hoeneß

Peters: "Ich bin auf ihn zugegangen, habe die Hand ausgestreckt und ihm zum Sieg gratuliert. Darauf hat er mit rotem Kopf und in sehr aggressivem Ton laut erregt losgelegt: 'Das ist eine unglaubliche Sauerei, was ihr da macht. So eine linke Schauspieltruppe, Rangnicks linke Schauspieltruppe.’ Ich erwiderte in ruhigem Ton: 'Aber Herr Hoeneß, warum sind Sie denn so wenig souverän?’ Hoeneß wiederholte seine Anschuldigungen ein zweites Mal in aggressiver Tonlage. Ich erwiderte in ruhigem Ton: 'Ich habe sehr hohen Respekt vor Ihnen. Warum pöbeln Sie mich an, warum sind Sie denn so wenig souverän?“

Video

Drin oder nicht? Raten Sie mit im FC Bayern-Adventskalender
Bundesliga-Fanshop

Konter vom Bayern-Manager

Genau diese Art der Hoffenheimer Selbstgefälligkeit, die den Eindruck vermittelt, dass Erfolg bis ins letzte Detail planbar ist, wenn man nur intelligent genug ist sowie die subtile Art der Kritik geht Hoeneß, der gewohnt ist mit Leidenschaft und offenem Visier Gefechte auszutragen, mächtig auf die Nerven. Der Bayern-Manager konterte die Peters-Aussage übrigens wie folgt: "Das war nur eine Reaktion auf das, was ich gesehen habe. Ich habe das Herrn Peters unter vier Augen mitgeteilt und wundere mich, dass so etwas an die Öffentlichkeit getragen wird.“

Video
Video Tore und Topaktionen von Sejad Salihovic
Die neuen neuen Fohlen Hoffenheim wie einst Gladbach

Auf den Leim gegangen

Hoeneß kämpft seit rund 30 Jahren als Manager des FC Bayern in vorderster Front. Er hat den FC Bayern zu einem Top-Klub Europas gemacht, der seit Jahrzehnten immer vorneweg marschiert. Hoffenheim indes hat gerade einmal 16 gute Bundesligaauftritte hinter sich. Wenn Rangnick und Peters wirklich nur den Erfolg Hoffenheims im Sinn haben, wären Sie gut beraten, sich nicht mit Hoeneß anzulegen.

Treueschwur Ibisevic bleibt in Hoffenheim
TSG Hoffenheim Ibisevics Erfolgsgeheimnis

Cleverer Hoeneß

So aber hat der clevere Bayern-Manager die beiden aus der Reserve gelockt. Rangnick und Peters werden ab sofort an ihren Worten gemessen werden und Niederlagen von der Öffentlichkeit nicht mehr einfach so hingenommen werden. Die Unbekümmertheit ist seit dem Spiel in München verloren gegangen. Der erfahrene Hoeneß hat dem Emporkömmling die Unschuld geraubt.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal