Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hoeneß schließt Gomez-Transfer aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Hoeneß schließt Gomez-Transfer aus

09.12.2008, 11:07 Uhr | t-online.de

Uli Hoeneß schließt vorerst Rekordtransfers aus. (Foto: imago)Uli Hoeneß schließt vorerst Rekordtransfers aus. (Foto: imago) Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß hat der Verpflichtung von Mario Gomez vom VfB Stuttgart eine Absage erteilt. "Ich halte derzeit aus wirtschaftlicher Sicht einen so kostenintensiven Transfer wie Gomez für nahezu ausgeschlossen", sagte Hoeneß der "Süddeutschen Zeitung".

Der 23-jährige Nationalstürmer stand im letzten Sommer auf der Wunschliste des Rekordmeisters, erhielt aber vom VfB keine Freigabe.

Video Babbel freut sich auf Bayern
Video So fällt Hoeneß über Hoffenheim her
Hoeneß zu Poldi-Transfer Unsägliches Angebot aus Köln
Video Was wird aus Poldi?

Ausstiegsklausel für über 30 Millionen Euro

Damals war Hoeneß bereit, die Summe von "25 Millionen Euro plus x" für den Angreifer mit den spanischen Wurzeln zu bezahlen. Im Zeichen der drohenden weltweiten Wirtschaftskrise ein Betrag, den der erfahrene Manager aktuell für nicht darstellbar hält: "Ich bin bekanntlich kein Pessimist, aber ich sehe das, was auf uns alle zukommt, sehr dramatisch." Gomez steht bei den Schwaben bis 2012 unter Vertrag, besitzt aber eine Ausstiegsklausel, nach der er für eine Ablösesumme von über 30 Millionen Euro zu einem ausländischen Spitzenklub wechseln darf.
Video
Interview Lizarazu kennt Bayerns möglichen neuen Star

Video

Hoeneß: "Finanzkrise auch die Bayern treffen"

Mario Gomez: vorerst wohl kein Transfer zu den Bayern. (Foto: imago)Mario Gomez: vorerst wohl kein Transfer zu den Bayern. (Foto: imago) "Wir haben uns entschlossen, umzudenken und von großen Investitionen erstmal abzusehen", sagte Hoeneß, der angesichts der globalen Finanzkrise in großer Sorge ist: "Das nächste Jahr wird dramatisch. Es wird auch den FC Bayern treffen." Deshalb gebe es an der Säbener Straße einen Vorstandsbeschluss, die Millionen auf dem Festgeldkonto erst einmal dort zu belassen. Zumal Stuttgart sich auch nicht gesprächsbereit zeige: "Es hat nicht den leisesten Hinweis gegeben, dass sie ihn gehen lassen."

VfB Stuttgart Babbel bleibt Teamchef
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bayern will HSV-Stürmer Olic

Eine Alternative zu Gomez haben die Bayern offensichtlich in Hamburg gefunden: HSV-Stürmer Ivica Olic. Der Kroate würde nach Aussage des Bayern-Vorstands Karlheinz-Rummenigge "wunderbar" zum bisherigen Sturmduo Luca Toni und Miroslav Klose passen. Der große Vorteil des laufstarken Angreifers: er ist nächsten Sommer ablösefrei zu haben.

Bundesliga Bayern wollen Olic
Bundesliga-Kommentar Verdienter Sieg des FC Bayern
Dusel? Die Diskussion um den Sieg des FC Bayern

Olic kommt, Poldi geht

"Wir sind sehr interessiert und werden uns um ihn bemühen", sagte Hoeneß. Sollte der Transfercoup gelingen, wäre bereits ein Ersatz für Lukas Podolski gefunden. Der Ex-Kölner, der bei den Bayern nie richtig Fuß fassen konnte, hat für den nächsten Sommer die Freigabe erhalten.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal