Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Positives Fazit nach Formel-1-Krisengipfel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Positives Fazit nach Formel-1-Krisengipfel

10.12.2008, 20:21 Uhr | Motorsport-Total.com

FIA-Chef Max Mosley. (Foto: imago)FIA-Chef Max Mosley. (Foto: imago) Auf dem Weg zu drastischen Sparmaßnahmen liegen der Internationale Automobilverband FIA und die Teamvereinigung FOTA nach einem Krisengipfel in Monaco auf einem gemeinsamen Kurs.

"Ich bin erfreut über den Ausgang dieses Treffens", teilte FIA-Präsident Max Mosley in einer Presseerklärung von FIA und FOTA mit. FOTA-Chef Luca di Montezemolo von Ferrari sprach von einer "fundamentalen Einigkeit", um die Ziele einer neuen Formel 1 zu erreichen, mit der "DNA", wie sie die FIA fordere.

Gerüchteküche Renault zeigt Interesse an Einheitsmotor
Niki Lauda Kritik am Geldrausch
Wirtschaftskrise Ferrari beschleunigt Sparpläne

Freude über Einigkeit

Das Meeting diente als Vorarbeit für die Sitzung des FIA-Weltrats, der am Freitag über Sparmaßnahmen entscheidet. Es sei das erfolgreichste Treffen über die Formel 1 gewesen, an das sich jeder der Teilnehmer erinnern könne, so die Einleitung der gemeinsamen Pressemitteilung.

Honda steigt aus Keine Motoren mehr von den Japanern
Einheitsmotoren Alonso droht mit Rücktritt
McLaren-Mercedes Haug will Kostentreiber KERS sparen

Mosely: "Wir sind in unbekanntem Territorium"

"Wir müssen die Formel 1 in Ordnung bringen", hatte Mosley schon vor Treffen des FIA-Chefs mit den neun noch in der "Königsklasse" verbliebenen Rennställe der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph" gesagt. Sollte die Autoindustrie noch tiefer in die Krise stürzen, drohe der Abschied weiterer Hersteller, warnte der Brite. "Ob das vor der Saison passiert, ist schwer zu sagen. Wir sind in unbekanntem Territorium", sagte Mosley.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Verband hält sich mit Details zurück

Bei dem Meeting in Monaco herrschte der Presseerklärung zufolge Einigkeit darüber, die für 2010 angestrebten Veränderungen durchzuführen. Dasselbe gelte für die Vorschläge vonseiten der FOTA bereits für die kommende Saison, um signifikant Kosten zu sparen und gleichzeitig die Stellung als Spitze des Motorsports zu wahren. Im Detail äußerten sich der für die Regeln zuständige Verband und die Vereinigung der nach dem Honda-Rückzug verbliebenen neun Teams nicht zu den Übereinkünften.

Motoren sollen vier statt zwei Rennen halten

Schon am vergangenen Donnerstag hatte sich die FOTA auf erste Vorschläge zur Senkung der Kosten verständigt. Die Motoren sollen künftig vier statt zwei Rennen halten müssen, um die Ausgaben für die teuren Antriebsaggregate zu dämpfen. Auch ein Verbot von Testfahrten während der Saison sowie eine deutlich begrenzte Nutzung von Windkanälen ist geplant. Wie es zudem heißt, sollen Rennställe mittelfristig nur noch maximal 250 Mitarbeiter beschäftigen dürfen.

Uneinheit über den Einheitsmotor

Offen blieb nach der Presseerklärung die Frage nach einem Einheitsmotor. FOTA und Mosley waren sich bis zuletzt uneinig über die Einführung eines Standardantriebs. Die großen Hersteller wie Ferrari, Mercedes und BMW wehren sich heftig dagegen und wollen weiter einen eigenen Motor bauen. Renault dementierte am Mittwoch per Pressemitteilung Spekulationen, das Team habe sich für einen Einheitsmotor entschieden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal