Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Force India lässt die Fahrerfrage für 2009 offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Force India  

Force India lässt die Fahrerfrage für 2009 offen

11.12.2008, 17:15 Uhr | dpa

Ob Adrian Sutil auch 2009 in einem Force-India-Cockpit sitzt? (Foto: imago)Ob Adrian Sutil auch 2009 in einem Force-India-Cockpit sitzt? (Foto: imago) Adrian Sutil muss wohl doch um sein Cockpit beim Formel-1-Rennstall Force India zittern. Teamchef und Mitbesitzer Vijay Mallya sagte dem britischen Sender BBC, dass die Fahrerpaarung für die kommende Saison noch nicht fix sei. "Ich werde das Thema mit McLaren besprechen und eine Entscheidung zu einem passenden Zeitpunkt treffen", sagte Mallya.

Sein Force-India-Team hatte nach der Saison die Zusammenarbeit mit McLaren-Mercedes verkündet.

Honda steigt aus Keine Motoren mehr von den Japanern
Gerüchteküche Renault zeigt Interesse an Einheitsmotor
Niki Lauda Kritik am Geldrausch
Wirtschaftskrise Ferrari beschleunigt Sparpläne

Rolle rückwärts bei Force India

Beim Großen Preis von China hatte Mallya noch das sogenannte Line-Up für 2009 bestätigt. Sowohl Sutil als auch der italienische ehemalige Renault-Pilot Giancarlo Fisichella sollten auch in der kommenden Weltmeisterschaft in den Wagen sitzen. Nach dem Beschluss zur Zusammenarbeit mit McLaren und Mercedes, das die Motoren als Nachfolger von Ferrari liefert, waren bereits Spekulationen laut geworden, dass die Pilotensitze wackeln könnten.

Einheitsmotoren Alonso droht mit Rücktritt
McLaren-Mercedes Haug will Kostentreiber KERS sparen

Sutil beruft sich auf seinen Vertrag

Sutil selbst hatte danach allerdings versichert, vom Team "ein klares Statement" zu haben, "dass es mit mir plant. Und einen gültigen Vertrag für 2009 habe ich ohnehin". Die in England seit längerem kursierenden Spekulationen, wonach DTM-Vizemeister und Mercedes-Pilot Paul di Resta ein Kandidat für ein Force-India-Cockpit sein könnte, dürften mit Mallyas jüngster Aussage neue Nahrung bekommen.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

McLaren will mitreden

"Wir werden Vorschläge machen, wie das Team die Aussichten auf gute Leistungen verbessern kann", hatte auch schon McLaren- Geschäftsführer Martin Whitmarsh gesagt. Dazu könnten auch Ratschläge für die erwünschte Fahrerpaarung gehören. Probefahrten im Silberpfeil absolvierte di Resta bereits. Die Tests hätten jedem gezeigt, wozu er in einem Formel-1-Wagen in der Lage sei, schrieb der 22-Jährige, der von Lewis Hamiltons Vater Anthony gemanagt wird, auch schon auf seiner Homepage. Zudem gilt Silberpfeil-Testpilot Pedro de la Rosa als weiterer Kandidat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal