Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Zidane sieht Ribéry bald als den Größten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Zidane über Ribéry: "Er wird schon bald der Größte sein"

12.12.2008, 11:00 Uhr | t-online.de

Franck Ribéry bejubelt seinen ersten Treffer in der Champions League. (Foto: imago)Franck Ribéry bejubelt seinen ersten Treffer in der Champions League. (Foto: imago) Am Tag danach nannten ihn die französischen Zeitungen respektvoll "den Teufel“. Zuvor lobte bereits Franz Beckenbauer den nur 1,70 Meter großen Dribbelkünstler über den grünen Klee. "Besser als er spielt, geht es nicht.“ Die Rede ist von Franck Ribéry.

Spätestens nach seinem ersten Treffer in der Champions League beim 3:2-Erfolg des FC Bayern München bei Olympique Lyon weiß ganz Europa, welch großartigen Spieler der deutsche Rekordmeister in seinen Reihen hat. Doch wie lange wird der deutsche Rekordmeister noch Freude am Filigrantechniker haben? Schließlich will Ribéry Titel gewinnen, vor allem international.

Video
Champions League Bayern bestes Team der Vorrunde
FC Bayern in Lyon Mit 3:2-Sieg Richtung Achtelfinale

Großes Lob von Hamann und Zidane

"Ribéry ist mit Ronaldo der zur Zeit beste Spieler. Bayern kann die Champions League gewinnen“, sagte Didi Hamann. Der ehemalige deutsche Nationalspieler muss es wissen. Schließlich misst sich der Spieler von Manchester City Woche für Woche in der englischen Premier League mit den Top-Stars aus aller Welt. Zinedine Zidane geht sogar noch weiter. "Ich bewundere den Jungen. Er spielt geradlinig und direkt, wenn er so weiter macht, wird er schon bald der Größte sein", sagte der dreifache Weltfußballer des Jahres kürzlich der französischen Tageszeitung "Le Parisien“.

Video Babbel freut sich auf Bayern
Video So fällt Hoeneß über Hoffenheim her

Nur 16. bei Europas Wahl zum Fußballer des Jahres

In Frankreich wurde Ribéry bereits zum zweiten Mal hintereinander zum Fußballer des Jahres gewählt. Doch bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres landete er nur auf dem 16. Platz mit lediglich sieben Stimmen. Gewinner Ronaldo vom aktuellen Champions-League-Sieger Manchester United erhielt 446 Stimmen.

Hoeneß zu Poldi-Transfer Unsägliches Angebot aus Köln
Bundesliga Bayern wollen Olic

Hohe Ziele

Dieses Ergebnis wurmt Ribéry immer noch mächtig. "Diese Trophäe ist und bleibt mein Ziel“, betont der 25-Jährige stets. Doch spätestens nach dem letzten Voting ist ihm auch klar, dass er dafür Titel gewinnen muss. Ribéry: „Ich muss die Champions League gewinnen oder mit der Nationalmannschaft erfolgreich sein, um eine realistische Chance zu haben.“

Interview Lizarazu kennt Bayerns möglichen neuen Star

Ribéry sieht noch Nachholbedarf

Doch der Franzose glaubt nicht daran, dass der FC Bayern bereits soweit ist, international den ganz großen Wurf zu schaffen. "Es ist immer alles möglich", so Ribery im Interview mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe", "aber man muss zugeben, dass wir schwächer als manche große Kaliber wie Barcelona, Chelsea oder Manchester sind. Angesichts der Qualität ihres Kaders haben diese Teams im Augenblick größere Chancen als wir, den Pokal zu holen."

Video

Uli Hoeneß sorgt sich sehr um Franck Ribéry. (Foto: imago)Uli Hoeneß sorgt sich sehr um Franck Ribéry. (Foto: imago)

Vereinswechsel nach der WM 2010

Sein Vertrag beim FC Bayern läuft bis 2011. Spätestens nach der WM 2010 dürfte halb Europa hinter ihm her sein. Sollte ihm der FC Bayern keine Perspektive ermöglichen, in der Königsklasse nach dem Pokal greifen zu können, dürfte sich der Superstar nach einem anderen Verein umsehen.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Lob für Klinsmann

Allerdings fühlt er sich in München pudelwohl. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Trainer Jürgen Klinsmann schwärmt er mittlerweile von den Führungsqualitäten seines Coaches. Und Uli Hoeneß hat bereits angekündigt, Ribéry möglichst lange in der bayerischen Landeshauptstadt halten zu wollen. "In sechs oder zwölf Monaten werden wir darüber sprechen, dass der Vertrag verlängert wird“, so der Bayern-Manager.

Löw traut Bayern viel zu

Glaubt man Bundestrainer Joachim Löw, dann hat der FC Bayern bereits in dieser Saison die Möglichkeit, in der Champions League große Akzente zu setzen. "Ich halte den Einzug ins Finale für möglich. Grundsätzlich ist Bayern auf Augenhöhe mit den anderen Spitzenteams in Europa. Bayern schafft es, sehr effizient zu spielen. Das Auftreten international ist sehr selbstbewusst. Ich bin mir sicher, dass man in Europa registriert, dass da was zusammen wächst.“ Ribéry hätte sicherlich nichts dagegen, die Bayern noch viel weniger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal