Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Kann Hoffenheim gegen Schalke die Herbstmeisterschaft sichern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Spieltag - Sonntagsspiel  

Holt Hoffenheim gegen Schalke die Herbstmeisterschaft?

13.12.2008, 15:35 Uhr | dpa

Salihovic und Ibisevic feiern. (Foto: imago)Salihovic und Ibisevic feiern. (Foto: imago) Aufsteiger 1899 Hoffenheim will sich mit einem Sieg gegen den FC Schalke 04 die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga sichern und damit das i-Tüpfelchen auf ein perfektes Jahr setzen. Unabhängig vom Ausgang der Partie am Sonntag (ab 16.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) bezeichnete Mäzen Dietmar Hopp die Hinrunde als "sensationell" und stellte dem Team von Trainer Ralf Rangnick schon vor dem letzten Spiel der ersten Halbserie ein hervorragendes Zeugnis aus.

"Wir spielen ja, bis auf Andy Beck, mit der gleichen Mannschaft, die den Aufstieg in der letzten Saison geschafft hat. Unser Ziel war eindeutig der Klassenerhalt. Dass wir das schon nach 16 Spielen so gut wie sicher geschafft haben, beruhigt sehr", sagte Hopp in einem Interview mit dem Internetportal t-online.de.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga


Stolz auf die Spielweise

In Hoffenheim werde "nicht ohne Stolz" registriert, "dass die Spielweise unserer Mannschaft großen Anklang findet", so Hopp. Mit geballter Offensiv-Power soll auch Schalke in die Knie gezwungen werden. "In der Kabine wird am Sonntag kein Champagner bereitstehen. Wir wollen das Jahr einfach mit einem Sieg gegen Schalke abschließen", sagte Neu-Nationalspieler Marvin Compper.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Emotionales Spiel für Rangnick

Großen Wert auf die Herbstmeisterschaft legt man im Kraichgau ohnehin nicht. "Der Titel ist völlig sinnlos. Ich will am Sonntag gewinnen, weil wir dann wieder drei Punkte mehr hätten. Das ist alles", sagte Rangnick. Für den Coach ist es dennoch eine besondere Partie. Von Sommer 2004 bis zu seinem Rauswurf Ende 2005 stand der 50-Jährige bei den Königsblauen unter Vertrag. "Ich war zwar nur anderthalb Jahre dort. Aber die waren trotzdem so, dass jedes Mal, wenn ich mich an den Verein erinnere, ganz, ganz klar die positiven Erinnerungen überwiegen", sagte Rangnick im Rückblick.

Video
Video Tore und Topaktionen von Sejad Salihovic
Die neuen neuen Fohlen Hoffenheim wie einst Gladbach

Kuranyi ist fraglich

Während Hoffenheim wahrscheinlich auf den an einer Grippe erkrankten Brasilianer Carlos Eduardo verzichten muss, fällt bei Schalke Kevin Kuranyi sicher aus. Der Stürmer brach am Freitag das Training aufgrund von muskulären Problemen ab und fuhr erst gar nicht mit nach Mannheim. Dagegen steht der zuletzt angeschlagene Abwehrchef Marcelo Bordon (Hüftprobleme) vor einer Rückkehr in die Startelf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal