Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Magath will Strafe nicht zahlen - Schäfer verletzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg  

Magath will Strafe nicht zahlen - Schäfer verletzt

18.12.2008, 19:43 Uhr | dpa

Marcel Schäfer und Felix Magath. (Foto: imago)Marcel Schäfer und Felix Magath. (Foto: imago) Der Rechtsstreit zwischen Felix Magath und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) geht in die nächste Runde. Der Trainer des VfL Wolfsburg widersprach fristgerecht der vom DFB-Sportgericht verhängten Geldstrafe von 10.000 Euro. Nach Angaben des Bundesligaclubs legte Magath Berufung beim DFB-Bundesgericht ein.

Der Coach fühlt sich nach seiner Schiedsrichter-Beleidigung im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart zu hart bestraft.

Wolfsburg Platz eins vor dem AC Mailand

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga


Schiri-Leistung "unter aller Sau"

In der Bundesliga-Partie am 22. November hatte Magath in der Pause dem Schiedsrichter Helmut Fleischer eine Spielleitung "unter aller Sau" attestiert. Dafür war er auf die Tribüne verbannt worden. Die anschließend verhängte Geldstrafe hat der Trainer und frühere Nationalspieler aber bisher nicht gezahlt.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Wolfsburg

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Schäfer erleidet Innenbandriss

Derweil hat sich Marcel Schäfer beim 2:2 im letzten Gruppenspiel des UEFA-Pokals beim AC Mailand einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. In der Winterpause wird der Nationalspieler deshalb ein spezielles Trainingsprogramm absolvieren. Schäfer hatte trotz der Verletzung 90 Minuten durchgespielt.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal