Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ferrari-Teamchef spricht von Gehaltskürzungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Ferrari-Teamchef spricht von Gehaltskürzungen

19.12.2008, 08:29 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali (Foto: imago)Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali (Foto: imago) Der Rückzug des japanischen Automobilherstellers Honda hat es gezeigt: Die Finanzkrise macht auch vor der Königsklasse des Motorsports keinen Halt. Nach Jahren der fröhlichen Prasserei heißt das neue Zauberwort in der Welt der Formel 1 nun Kostenreduktion. Einheitsmotoren sind ein heiß diskutiertes Thema. Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali will nun auch eine Reduzierung der Fahrergehälter nicht mehr ausschließen.

"Bei dem momentan herrschenden Klima werden die großen Teams nicht mehr lange in der Lage sein, die Summen zu bezahlen, die so mancher Fahrer zurzeit erhält", sagte der Italiener gegenüber dem Magazin "Autosprint".

Finanzkrise FIA legt großen Sparplan vor
IndyCar-Serie Rennen in Detroit abgesagt

Alle News zum Thema Formel 1

Domenicali: "Alles im Leben kann geändert werden"

Und Domenicali muss es wissen, immerhin hat er mit Kimi Räikkönen den derzeit bestbezahlten Formel-1-Fahrer in seinen Reihen. 35 Millionen britische Pfund (ca. 37 Millionen Euro) verdient der Iceman - pro Saison. Jede Menge Sparpotenzial ist also vorhanden, auch wenn Räikkönen seinen Vertrag erst in der abgelaufenen Saison bis 2010 verlängert und die dort festgelegten Einnahmen sicher schon verplant hat. "Alles im Leben kann geändert werden", so Domenicali. "Man muss es nur wollen. Wir kennen den Vertrag."

Rückzug Honda steigt aus der Formel 1 aus
McLaren-Mercedes Haug verteidigt Formel-1-Engagement von Mercedes

Williams plädiert für die "salary cap"

Natürlich ist Räikkönen nicht der einzige Mann im Fahrerfeld, der sich mit seinem Können eine goldene Nase verdient. Auch Fahrer wie Fernando Alonso (Renault) oder der frisch gebackene Weltmeister Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) liegen jenseits der 10-Millionen-Grenze. Nico Rosbergs Teamchef Frank Williams plädierte bereits in der vergangenen Woche für eine sogenannte "salary cap", eine Art Gehaltsobergrenze. Dabei darf ein Team nur eine festgelegte Summe des Budgets für seine Fahrer ausgeben.

Thema immer wieder auf den Tisch bringen

"Wir haben dieses Thema schon ein paar Mal vorgetragen", sagte Williams. "Und wir werden jede Möglichkeit nutzen, das wieder zu tun." Der Brite ist sich allerdings im Klaren darüber, dass die Gehalts-Daumenschraube nur sehr schwer zu realisieren sein dürfte. "Wenn McLaren Hamilton keine 15 Millionen zahlen will, dann macht es halt sonst irgendwer."

Wie ist Ihre Meinung zur Einführung einer "salary cap"? Sollen die Formel-1-Fahrer in Zukunft weniger verdienen? Oder rechtfertigt der lebensgefährliche Job des Rennfahrers Gehälter in Millionenhöhe? Nutzen Sie das Kommentar-Tool am Ende der Seite und sagen Sie uns Ihre Meinung!

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal