Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München sucht Nachfolger für Uli Hoeneß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Rummenigge: "Uli Hoeneß ist die Seele dieses Vereins"

19.12.2008, 16:08 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Wer wird Nachfolger von Bayern-Manager Uli Hoeneß? (Foto: imago)Wer wird Nachfolger von Bayern-Manager Uli Hoeneß? (Foto: imago) Beim FC Bayern München beginnt die Suche nach einem Nachfolger für Manager Uli Hoeneß Anfang des nächsten Jahres. Dies kündigte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge auf dem hauseigenen Sender FCB.tv an. Hoeneß will seinen Posten nach 2009 verlassen und danach als Vereinspräsident den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen.

"Wir werden uns im Januar zusammensetzen", sagte Rummenigge. "Wir wissen, dass es eine schwere Wahl wird. Uli Hoeneß ist die Seele dieses Vereins. Aber wir werden diese Gespräche führen müssen, und wir müssen diese Personalie lösen."

Champions League Sporting Lissabon ist Bayerns nächster Gegner
FC Bayern Rummenigge will Ribéry langfristig binden

Bayern erwarten "akzeptables Angebot" aus Köln

Eine weitere Personalie die der FC Bayern noch zu lösen hat, ist die des Lukas Podolski. "Wenn der 1. FC Köln uns ein akzeptables Angebot machen würde, wäre das sehr hilfreich für Lukas. Dann würden wir mit den Kölnern schon Anfang Januar den Transfer für den 1. Juli abschließen", sagte Rummenigge der "Bild"-Zeitung.

Video
Begehrt Poker-Runde um Podolski wird immer größer

Rummenigge: "Was Köln derzeit betreibt, ist ein komisches Spiel"

Auch für den Podolski wäre ein baldiges Ende der ständigen Spekulationen sicher förderlich. "Dann hätte Lukas endlich den Kopf frei, wäre wieder frisch und fröhlich und könnte sich im würdigen Rahmen vom FC Bayern verabschieden", sagte Rummenigge und appellierte an die Kölner. "Ich glaube, was Köln derzeit betreibt, ist ein komisches Spiel. Wenn ich einen Spieler wirklich haben will, dann lasse ich es nicht an zwei oder drei Millionen scheitern. Sie haben erst Lukas den Kopf verdreht und versuchen nun aber nicht ansatzweise alles, um ihn zurück nach Köln zu holen. Sie wollen ihn - aber nur zu ihrem Preis." Mittlerweile würden auch andere Vereine ihr Interesse an Podolski bekunden. "Ich befürchte, sie (die Kölner) riskieren, dass Poldi am Ende vielleicht nicht nach Köln wechselt."

Video
Video Rensing kontert die Kritik des Kaisers

Kein Wechsel von Toni Kroos

Wechselabsichten hegt auch der talentierte Toni Kroos, der gerne bei einem anderen Klub Spielpraxis sammeln würde. Ein Wechsel oder Leihgeschäft scheint derzeit allerdings nicht in Frage zu kommen. "Wir lassen im Winter - bis auf Sosa vielleicht - keinen Spieler gehen", stellte Rummenigge klar.

Video
Foto-Show Spieltag für Spieltag zum Durchklicken
Foto-Show Die besten Sprüche der Hinrunde

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal