Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ferrari: Massimo Rivola und Mike Ainsley-Cowlinshaw kommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Große Personalrotation bei Ferrari

23.12.2008, 11:22 Uhr | Motorsport-Total.com

Bei Ferrari dreht sich das Personalkarussell. (Foto: imago)Bei Ferrari dreht sich das Personalkarussell. (Foto: imago) Bei Ferrari wird zur kommenden Saison kräftig am Personalkarussell gedreht: Massimo Rivola kommt von Toro Rosso, Mike Ainsley-Cowlinshaw von Super Aguri. Nach dem Abgang der Erfolgsgaranten Jean Todt, Ross Brawn, Michael Schumacher und Rory Byrne steht nun bereits die nächste Umstrukturierung an.

Nachdem bereits Andrea Stella als neuer Renningenieur am Auto von Kimi Räikkönen bestätigt wurde, stellte Teamchef Stefano Domenicali weitere Veränderungen vor. Betroffen sind die Bereiche Teammanagement, Montage, Produktion, Qualitätssicherung und KERS.

Kostenfalle Ferrari-Teamchef spricht von Gehaltskürzungen
Finanzkrise FIA legt großen Sparplan vor

Alle News zum Thema Formel 1

Massimo Rivola kommt von Toro Rosso

"Der Job des Teammanagers wird abgeschafft und Mario Almondo ist nun verantwortlich für die Qualitätssicherung im Bereich Straßenfahrzeuge", erklärte Domenicali gegenüber der "Gazzetta dello Sport". Des Weiteren habe man sich Verstärkung von Toro Rosso geholt. "Massimo Rivola (bisher Teammanager bei Toro Rosso; Anm. d. Red.) wird unsere sportlichen Aktivitäten, sowie die Logistik, Regeln und Streckennutzung in seiner Verantwortung haben."

IndyCar-Serie Rennen in Detroit abgesagt

Rückzug Honda steigt aus der Formel 1 aus
McLaren-Mercedes Haug verteidigt Formel-1-Engagement von Mercedes

Neuer Renningenieur für Kimi Räikkönen

"Die Produktion und die Qualitätssicherung werden ab sofort der technischen Überwachung durch Aldo Costa unterliegen", erklärte Domenicali weiter. Costa war bislang Technischer Direktor beim Ferrari-Rennstall. Ob er seine bisherigen Aufgaben weiterführen wird, ließ der Teamchef offen. "Wir haben ebenso Veränderungen bei den Renneinsätzen, die nach wie vor von Luca Baldisserri geleitet werden. Andrea Stella ist neuer Renningenieur von Kimi Räikkönen."

Mike Ainsley-Colinshaw neu im Team

Chris Dyer, der bisherige technische Vertraute des finnischen Ex-Weltmeisters, wird eine neue Aufgabe bekommen. "Dyer bekommt eine koordinierende Rolle im Ingenieursstab, dies schließt das Testteam mit ein. Er wird direkt Luca Baldisserri unterstellt. Diego Ioverno wird gemeinsam mit Mike Ainsley-Colinshaw für die Montage verantwortlich sein." Der Brite wurde neu ins Team geholt, nachdem er wegen der Super-Aguri-Pleite plötzlich ohne Job dastand.

Extra-Mann für KERS

Nach den erheblichen Verzögerungen bei der Entwicklung von KERS, zieht man bei Ferrari nun offenbar etwas die Zügel an. Ein erfahrener Motoren-Entwickler soll den Hybridtechnikern endlich Beine machen. "Wir haben jetzt einen Mann, der für KERS verantwortlich zeichnet", sagte Domenicali, "Thierry Baritaud wird das machen."

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal