Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Streit rechnet mit Schalke ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Streit rechnet mit Schalke ab

05.01.2009, 09:55 Uhr | t-online.de, sid

Nimmt kein Blatt vor den Mund: Albert Streit (Foto: imago)Nimmt kein Blatt vor den Mund: Albert Streit (Foto: imago) Albert Streit geht beim FC Schalke 04 nach seiner Verbannung aus dem Bundesliga-Kader auf Konfrontationskurs und wehrt sich gegen den Vorwurf, in Gedanken nicht mehr bei den Königsblauen zu sein.

"Ich hab das Urlaubsprogramm voll durchgezogen, hab noch mehr gemacht als ich musste. Weil ich das Beste aus meiner Situation machen wollte. Stattdessen kriegst du so von Rutten direkt in die Fresse geschlagen. Aber ich sage Ihnen etwas: Man sieht sich immer zweimal im Leben", machte der 28-Jährge seinem Ärger in einem Interview mit dem "Express" Luft. Streit besitzt in Gelsenkirchen noch einen Vertrag bis 2012.

Kader-Bereinigung Schalkes Trainer Rutten mistet aus
Sportkolleg-Video
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Nur ein Spiel über 90 Minuten

Dass Streit beim Revierklub nie richtig Fuß gefasst hat, merkt der ehemalige Frankfurter auch selbst. "Seit ich auf Schalke bin, geht's für mich sportlich nur noch abwärts. Und das ist nun die Krönung", sagte der Mittelfeldspieler. "Ich bin ein Bauernopfer, hatte keine faire Chance hier. Das kann man an den Einsatzzeiten ablesen." Seit seinem Wechsel im Januar 2008 von Eintracht Frankfurt ins Ruhrgebiet absolvierte Streit lediglich 14 Bundesliga-Spiele für Schalke, davon nur ein einziges über 90 Minuten.

Foto-Show Sensationsteam und Elferkiller: Das war die Hinrunde
Foto-Show Die besten Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Elf der Hinrunde

Streit darf sich nicht mehr in der Profi-Kabine umziehen

Streit äußerte in der Vergangenheit mehrfach den Wunsch, Schalke verlassen zu wollen. Im Sommer "hatte ich eine richtig gute Option und wollte bereits weg." Rutten habe ihn jedoch mit den Worten "Du bist ein Riesentalent und Super-Fußballer" zum Verbleib überreden können. Dass Streit sich jetzt nicht einmal mehr in der Kabine der Profis umziehen darf, sondern eine Etage tiefer bei den Jugendlichen die Schuhe schnüren muss, ist für ihn die größte Demütigung.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Video

Müller: "Haben weiterhin ehrgeizige sportliche Ziele"

Manager Andreas Müller sagte, die Entscheidung, Streit aus dem Bundesliga-Kader zu streichen, habe allein sportliche Gründe. "Wir haben weiterhin ehrgeizige sportliche Ziele in der Rückrunde zu erreichen. Hierzu brauchen wir einen Kader, in dem jeder sich voll und ganz allein auf Schalke konzentriert, seine hundertprozentige Leistung abruft, den gesunden Konkurrenzkampf mit seinen Mitspielern sucht und nicht mit den Gedanken schon anderswo ist", erklärte Müller.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Jahresgehalt von 2,5 Millionen

Sollte Streit angesichts der Umstände den Klub wechseln, so will er dies auf keinen Fall zu reduzierten Bezügen tun. "Ich habe hier den besten Vertrag meines Lebens unterschrieben. Ich bekomme hier noch dreieinhalb Jahre sehr gutes Geld", sagte der Ex-Frankfurter, -Kölner und -Wolfsburger der "Frankfurter Rundschau". Das Jahressalär von Streit bei Schalke wird auf 2,5 Millionen Euro taxiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal