Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Podolski will bis Ende Januar seine Zukunft klären

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Podolski will bis Ende Januar seine Zukunft klären

06.01.2009, 10:29 Uhr | t-online.de

Lukas Podolski will endlich wissen, wo er in der kommenden Saison spielen wird. (Foto: dpa)Lukas Podolski will endlich wissen, wo er in der kommenden Saison spielen wird. (Foto: dpa) Der 1. FC Köln muss endlich Farbe bekennen. Sollte der Bundesligist nicht bis Ende Januar ein akzeptables Angebot für Lukas Podolski vorlegen, ist der Traum von der Rückkehr des verlorenen Sohnes wohl ausgeträumt. Denn Podolski macht Druck und liebäugelt mit einem Engagement beim Hamburger SV. "So oder so – ich möchte so schnell wie möglich eine Entscheidung. Definitiv bis Ende des Monats“, sagte der Nationalstürmer in Reihen des FC Bayern München der "Bild“-Zeitung.

Einen Trikot-Tausch von Ivica Olic und Podolski noch vor dem Duell HSV gegen Bayern zum Bundesliga- Rückrundenstart am 30. Januar taxierte Uli Hoeneß im vereinseigenen "FCB-TV" auf "unter ein Prozent". Der Manager geht davon aus, dass sich Podolski erst im Sommer verabschieden wird.

Video HSV in Gesprächen wegen Podolski-Transfer

Wechsel perfekt Olic geht zum FC Bayern
Olic und Podolski Kein Tauschgeschäft im Winter
Kampfansage Olic hat keine Angst vor Toni und Klose

Beiersdorfer trifft Hoeneß

Ein etwas mehr als einstündiges Treffen zwischen HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer und Bayern-Manager Hoeneß sowie Trainer Jürgen Klinsmann im Mannschaftsquartier von Bayern München in Dubai, ist ein weiteres Indiz für das Interesse der Hanseaten an Podolski. Zumal auch Trainer Martin Jol von Podolski schwärmt. Sowohl Marcell Jansen als auch Mark van Bommel hätten ihm bescheinigt, was für ein hervorragender Typ Podolski sei. "Es ist vielleicht ein Traum, solch einen Spieler nach Hamburg zu holen. In der Zukunft wäre es nicht schlecht, wenn wir einen Fußballer wie Podolski bekommen könnten", zitierte das "Hamburger Abendblatt" den HSV-Coach.

Trainingsauftakt Klinsmann macht die Bayern fit
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Keine Reaktion aus Köln

Jetzt ist der 1. FC Köln gefordert. 10 Millionen Euro fordert der FC Bayern. Die Summe ist seit längerem bekannt. Doch eine Reaktion aus Köln lässt immer noch auf sich warten. Kein Wunder, dass Hoeneß langsam der Kragen platzt. "Wir verhandeln auch gerne mit anderen Vereinen.“

Video
Poldi-Poker AS Rom bietet mit
Video Köln tut alles für Podolski-Wechsel

Effenberg rät Podolski von Wechsel nach Köln ab

Podolski, der wegen einer Grippeerkrankung nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Dubai reisen konnte, scheint mittlerweile nicht ausschließlich auf den 1. FC Köln fixiert zu sein. Zumal ein Engagement beim Aufsteiger von einigen Experten als Karriere-Rückschritt betrachtet wird. "Für seine sportliche Entwicklung wäre es besser, zu einem Verein zu wechseln, der auch international spielt“, sagte Stefan Effenberg. Dagegen rät Joachim Löw: "Lukas soll das machen, was sein Gefühl ihm sagt. Wenn er im Verein regelmäßig spielt, entwickelt er sich in jedem Fall weiter.“

Foto-Show Die besten Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Elf der Hinrunde
Rückblick Das waren die Highlights der Hinrunde

Gutes Geschäft für Köln

Es deutet vieles daraufhin, dass Köln die Ablösesumme nicht zusammenbekommt, sonst wäre die monatelange Posse um Podolski längst vom Tisch. Dabei sind sich alle einig: Selbst für 10 Millionen Euro, wäre Podolski immer noch ein gutes Geschäft für den FC. "Poldi ist erst 23 Jahre alt, er hat bereits 60 Länderspiele. Er ist eine der größten Werbefiguren im deutschen Fußball“, wirbt Rainer Calmund im „Express“ für eine Verpflichtung Podolskis.

Foto-Show Podolskis Karriere in Bildern

Marktwert könnte erhalten bleiben

Auch Ballack-Berater Dr. Michael Becker würde das Risiko eines Transfers nicht scheuen: "Diese Investition kann sich für den FC sehr wohl lohnen. Wenn Köln in der Bundesliga bleibt und Podolski wie bislang in der Nationalmannschaft regelmäßig zum Einsatz kommt, wird sich sein Marktwert während seiner Zeit in Köln zumindest erhalten – wenn er nicht sogar noch weiter steigen kann.“

Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Bundesliga-Fanshop

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal