Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Platz 4: Lucien Favre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platz 4: Lucien Favre

| t-online.de

Mit Platz drei nach der Hinrunde hat Favre die Erwartungen in seiner zweiten Saison bei Hertha BSC deutlich übertroffen, das ist klar. Selten berauschend, aber stets gut organisiert und ohne größere Schwächephasen hat der 51-Jährige die Berliner stetig nach oben gebracht. Auch aus der in der Öffentlichkeit viel beachteten Auseinandersetzung mit Sturm-Diva Marko Pantelic ist Favre als Sieger hervorgegangen. Der Torjäger entschuldigte sich. Was in der Liga so gut funktionierte, ging international komplett daneben. Nach dem blamablen 0:4 im UEFA Cup in Piräus war schon nach der Gruppenphase schluss. Platz vier für den kauzigen Schweizer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal