Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Coma distanziert die Konkurrenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar 2009  

Coma distanziert die Konkurrenz

06.01.2009, 19:03 Uhr | t-online.de, dpa

Marc Coma auf seiner KTM. (Foto: Reuters)Marc Coma auf seiner KTM. (Foto: Reuters) In der Motorrad-Wertung der Rallye Daker bleibt der Spanier Marc Coma eine Klasse für sich. Mit seinem dritten Tagessieg auf der vierten Etappe distanzierte der 32 Jahre Dakar-Sieger von 2006 in der Gesamtwertung seinen Verfolger Jonah Street (USA) auf einer privaten KTM um 42:57 Minuten. Mit nur 45 Sekunden Abstand zu Street reihte sich der Vortageszweite David Fretigne (Frankreich) mit seiner Yamaha auf dem dritten Rang ein.

Der zweifache Dakar-Gewinner Cyril Despres blieb erstmals von Reifenschäden verschont und kämpfte sich mit der zweitbesten Tageszeit auf seiner KTM vom 21. auf den 11. Platz (Rückstand: 1:37:07 Stunden) vor.

Autos Sainz baut Vorsprung aus
Fotoshow Spektakuläre Bilder von der Dakar 2009
Auto und Motorrad Die Dakar-Favoriten im Überblick
Meiers Dakar-Blog "Für mich ist die Dakar gelaufen"

Coma: "Alles hat reibungslos geklappt"

"Diese Etappe erforderte mehr technisches Können, aber auch mehr Körperkraft war gefragt, da man allmählich die Anstrengungen in den Knochen spürt. Heute war es zwar kürzer, aber wirklich härter als an den anderen Tagen. Aber alles hat reibungslos geklappt", so Coma nach der Zielankunft. "Ich hatte heute viel Spaß. Es war auch angenehm, die Maschine einfach laufen lassen zu können, ohne ständig den Reifenverschleiß im Hinterkopf zu haben. Denn auf den ersten beiden Etappen war ich manchmal gezwungen, den Fuß vom Gas zu nehmen", zeigte sich der Gesamtzweite Street zufrieden.

Dakar 2009 Etappen im Überblick
Fotoshow So gefährlich ist die Dakar

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal