Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fünfte Etappe wird neutralisiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar 2009  

Fünfte Etappe wird neutralisiert

07.01.2009, 21:58 Uhr | sid

Carlos Sainz ramponierte sein Auto auf der fünften Etappe (Foto: Reuters)Carlos Sainz ramponierte sein Auto auf der fünften Etappe (Foto: Reuters) Die Rallye Dakar steckt weiter in Turbulenzen. Die Organisatoren des Rennens durch Argentinien und Chile neutralisierten die fünfte Etappe wegen anhaltender Unwetter, durch die mehrere Fahrer auf der Fahrt nach San Rafael in den Dünen steckengeblieben waren und als Konvoi ans Etappenziel geleitet werden mussten.

Außerdem beschloss der Veranstalter, der am Mittwoch schon die Nachricht vom Tod des französischen Motorradfahrers Pascal Terry verbeieten musste, die für heute vorgesehene 625 Kilometer lange Etappe nach Mendoza aufgrund der weiterhin negativen Wettervorhersagen zu verkürzen.

Pascal Terry Franzose stirbt an Lungenödem
Fotoshow Spektakuläre Bilder von der Dakar 2009
Auto und Motorrad Die Dakar-Favoriten im Überblick
Meiers Dakar-Blog "Ich bin jetzt Service-Mechanikerin"

Sainz verliert Führung

Am Mittwoch hatte der lange führende deutsche Meister Dieter Depping seinen ersten Tagessieg knapp verpasst und beim VW-Doppelsieg auf der fünften Etappe den zweiten Platz belegt. Der Hannoveraner kam 2:18 Minuten hinter seinem südafrikanischen Markenkollegen Giniel de Villiers in Ziel. VW-Spitzenfahrer Carlos Sainz (Spanien) verlor nach einem Fahrfehler und anschließendem Überschlag die Führung im Gesamtklassement an den BMW-Rivalen Nasser Al-Attiyah vom privaten X-Raid-Team.

Vorsicht Sicherheitsstufe eins bei der Dakar
Dakar 2009 Etappen im Überblick
Fotoshow So gefährlich ist die Dakar

VW kann zufrieden sein

Trotz des Rückschlags für Sainz konnte die VW-Armada mit dem Renntag zufrieden sein. Aus deutscher Sicht gab es im Tagesklassement einen Doppelerfolg, da de Villiers mit seinem Co-Piloten Dirk von Zitzewitz die 506 Wertungskilometer zwischen Neuquen und San Rafael vor Depping und seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk für sich entschied. Den vierten VW-Touareg fuhr Mark Miller (USA) auf den sechsten Platz, Sainz kam mit 15:42 Minuten auf dem zehnten Platz an.

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Al Attiyah bleibt ganz heißer Sieganwärter

Auftaktsieger Al Attiyah fuhr wieder einmal beherzt auf. Dem Katarer reichte der vierte Platz, um wieder die Gesamtführung zu übernehmen. Er hat 2:24 Minuten Vorsprung vor De Villiers. Sainz rutschte 6:33 Minuten zurück auf Rang drei ab. Deppings Rückstand beträgt 1:16:40 Stunden, womit er bei der Zielankunft zunächst als Gesamtneunter geführt wurde.

Motorrad: Street holt auf

Jonah Street holt bei der Dakar weiter auf (Foto: Reuters)Jonah Street holt bei der Dakar weiter auf (Foto: Reuters) In der Motorrad-Wertung blieb der spanische KTM-Werkspilot Marc Coma vorne. Wegen eines Reifenschadens verlor Coma 15:45 Minuten auf die erste Dakar-Bestzeit seines Verfolgers Jonah Street (USA), der auf seiner privaten KTM seinen Rückstand von 42:57 auf 27:12 Minuten reduzierte. Mit einem Rückstand von 39:09 Minuten blieb der Franzose David Fretigne mit seiner Yamaha Dritter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal