Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rallye Dakar: VW mit starker Halbzeitbilanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar  

Halbzeit: Vier Tourags in den Top Ten

11.01.2009, 13:50 Uhr | dpa

Der VW-Touareg des Zweitplatzierten von Zitzewitz. (Foto: dpa)Der VW-Touareg des Zweitplatzierten von Zitzewitz. (Foto: dpa) Volkswagen ist bei der 30. Rallye Dakar seinem ersten Sieg beim Marathon-Klassiker sehr nahe gekommen. Zur Halbzeit lagen die Blauen aus Wolfsburg mit drei Touareg vorn. Favorit Carlos Sainz aus Spanien war bei der Ankunft in der chilenischen Hafenstadt Valparaiso Spitzenreiter, allerdings mit dem hauchdünnen Vorsprung von neun Sekunden vor dem Deutschen Dirk von Zitzewitz, der als Navigator des südafrikanischen Fahrers Giniel de Villiers am Start ist.

13:53 Minuten zurück ist das US-amerikanisch-südafrikanische Gespann Mark Miller/Ralph Pitchford. Dieter Depping und Timo Gottschalk, die erstmals im offiziellen Dakar-Kader von VW stehen, sind trotz einiger technischer Probleme Neunte im Gesamtklassement mit 4:47:43 Stunden Rückstand. Damit rangieren alle vier Werks-Touareg in den Top Ten.

7. Etappe Zwei Todesfälle überschatten die Rallye
Fotoshow Spektakuläre Bilder von der Dakar 2009
Meiers Dakar-Blog "Neuer Job ist kein Zuckerschlecken"

Mitsubishi mit viel Pech

Dauersieger Mitsubishi strauchelte in der ersten Wettbewerbs-Woche dagegen und hat von vier Fahrzeugen nur noch den Lancer mit dem Spanier Juan Nani Roma auf Rang vier (Rückstand: 26:16 Minuten) bei der ersten Dakar in Südamerika dabei. Die Dakar-Premiere des neuen Racing Lancer des Rekordgewinners Mitsubishi (12 Erfolge) steht wahrlich unter keinem guten Stern. Am Samstag schied der zweifache japanische Sieger Hiroshi Masuoka (2002/2003) wegen Motorschadens aus. Am Donnerstag gab der Franzose Luc Alphand (Sieger 2006) auf, weil sein Beifahrer Gilles Picard einen Kreislaufkollaps erlitten hatte - einen Tag später schied der neunfache Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel aus Frankreich wegen Motorüberhitzung vorzeitig aus.

Vorsicht Sicherheitsstufe eins bei der Dakar
Dakar 2009 Etappen im Überblick
Fotoshow So gefährlich ist die Dakar

Premiere verlangt den Teams alles ab

"Zur Halbzeit können wir zufrieden auf eine erfolgreiche Rallye-Woche zurückblicken", sagte VW-Motorsportdirektor Kris Nissen. Aber noch sei nichts erreicht: "Die erste Woche hatte drei, vier sehr anspruchsvolle Tage, die kommenden sieben Etappen werden aber noch härter. Unser Ziel ist es, die Dakar zu gewinnen. Dazu muss erst einmal die Rallye selbst bezwungen werden, denn sie war und ist der härteste Gegner." Die Dakar-Premiere in Südamerika - der einstige Wüstenklassiker ist nach der Absage im Vorjahr wegen der Gefahr von Terroranschlägen umgezogen - erwies sich als härter als erwartet.

Große Motorsport-Begeisterung

"Schon jetzt kann man sagen: Sie ist die härteste Dakar aller Zeiten", erklärte Nissen. Die Dakar scheint in Argentinien und Chile eine neue Heimat gefunden zu haben. Nicht nur die neuen und unbekannten Herausforderungen in der argentinischen Pampa, in den Anden und in der chilenischen Atacama-Wüste wurden von den Teilnehmern als sportlich höchst anspruchsvoll akzeptiert. Auch die Motorsport-Begeisterung der Südamerikaner war groß.

Südamerika als Dauergastgeber im Gespräch

Schon beim Showstart in Buenos Aires auf der Avenida 9 de Julio, mit 140 Metern und 20 Fahrspuren die breiteste Straße der Welt, drängte sich eine halbe Million Menschen. Es gibt erste Anzeichen, dass die Rallye auch im kommenden Jahr wieder in Argentinien und Chile ausgetragen werden könnte. "Ich würde einen Haufen Probleme bekommen, wenn wir nicht wiederkommen", sagte der Leiter der Dakar-Organisation, Etienne Lavigne. Der Franzose schloss sogar eine dauerhafte Verlegung auf den Subkontinent nicht aus.

Noch nie hat ein Diesel gewonnen

"Was wir in dieser ersten Woche an begeisterten Fans erlebt haben, war einfach nur gigantisch", betonte der Madrilene Sainz. 2004 hatte er im Citroen Xsara seinen 26. und letzten Gesamtsieg geholt, nun könnte er an gleicher Stelle seinen Dakar-Triumph feiern, der auch der erste der Wolfsburger und eines Dieselfahrzeugs wäre.

Die hässliche Seite der Dakar

Es gab aber wieder die Schattenseiten der berühmt-berüchtigten Dakar. Am Mittwoch war der 49 Jahre alte Yamaha-Pilot Pascal Terry neben der Rallye-Strecke tot aufgefunden worden. Später wurde als Todesursache ein Herzinfarkt infolge eines Lungenödems festgestellt. Bei einem schweren Unfall am Samstag nördlich der chilenischen Hauptstadt Santiago wurden zwei Menschen getötet. Ein Lastwagen, der für die Dakar-Organisation unterwegs war, stieß mit einem kleineren Fahrzeug zusammen, dessen Insassen beide starben. Beim Auftakt am 3. Januar von Buenos Aires nach Santa Rosa de la Pampa verunglückten die Briten Paul Green und Matthew Harisson mit ihrem Automobil-Eigenbau. Beide wurden schwer verletzt ins Krankenhaus von Santa Rosa gebracht.

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal