Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ferrari liefert keine Motoren an Honda

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari - Honda  

Ferrari liefert keine Motoren an Honda

12.01.2009, 15:59 Uhr | Motorsport-Total.com

Ferrari-Motoren kommen seit Jahren auch in anderen Formel-1-Rennern zum Einsatz. (Foto: xpb.cc)Ferrari-Motoren kommen seit Jahren auch in anderen Formel-1-Rennern zum Einsatz. (Foto: xpb.cc) Da schien es zunächst, als habe das bisherige Honda-Team auf dem Weg zum ersten Saisonrennen zumindest eine Hürde überwunden, aber nun stellt sich dies als Trugschluss dar. Vor wenigen Tagen hatte ein Ferrari-Sprecher noch angegeben, dass man auf Nachfrage von Honda-Teamchef Ross Brawn bei Bedarf Triebwerke an die Mannschaft in Brackley liefern würde.

Doch Ferrari-Rennleiter Stefano Domenicali zog ein solches Angebot heute wieder zurück. "Ich kann ihnen etwas über die Chance einer Motorenlieferung an Honda sagen", sprach Domenicali im Rahmen der heutigen Vorstellung des neuen F60, "Die Wahrscheinlichkeit geht gegen null."

Foto-Show So sieht der neue F60 aus

Honda Mit Ferrari-Power, aber ohne Geldgeber
Gerüchteküche Wird Alonso doch ein Roter?
Alle News zum Thema Formel 1

Ferrari war Brawns erste Wahl

Honda-Teamchef Ross Brawn hatte eine entsprechende Anfrage bei seinem früheren Arbeitgeber deponiert und eine sofortige klare Zusage erhalten. "Honda hat uns schon gesagt, dass wir von denen keine Triebwerke bekommen. Also habe ich Ferrari kontaktiert", beschrieb der Brite in der "Gazzetta dello Sport".

Gerüchteküche Wird Alonso doch ein Roter?
Kostenfalle Ferrari-Teamchef spricht von Gehaltskürzungen
Finanzkrise Ferrari beschleunigt Sparkurs

Alle News zum Thema Formel 1

Honda hat keinen Motor in Aussicht

"Wir haben bisher nichts unterzeichnet, aber ich bin für die Unterstützung seitens Präsident Luca di Montezemolo und Stefano Domenicali sehr dankbar. Es ist irgendwie wie bei alten Klassenkameraden: Sie betrachten mich immer noch als einen der ihren", so Brawn weiter. Die Dankbarkeit dürfte sich nach der heutigen Absage allerdings arg in Grenzen halten. Das Problem: Honda benötigt mindestens sechs Wochen, um ein Auto für 2009 mit einem neuem Motor in Rennbereitschaft zu versetzen. Doch die Zeit drängt. Die neue Formel-1-Saison beginnt am 29. März in Melbourne.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison
Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017