Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Erneuter Unglücksfall überschattet die zehnte Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar  

Erneuter Unglücksfall überschattet die zehnte Etappe

13.01.2009, 18:42 Uhr | dpa

Schwer verunglückt: der Spanier Cristobal Guerrero. (Foto: Reuters)Schwer verunglückt: der Spanier Cristobal Guerrero. (Foto: Reuters) Bei der Rallye Dakar hat es erneut einen schweren Unglücksfall gegeben. Der spanische Motorradfahrer Cristobal Guerrero ist nach einem Sturz bei der Fahrt durch die chilenische Atacama-Wüste ins Koma gefallen und wurde in ein Krankenhaus in Copiapo gebracht. Der 48-Jährige mit der Startnummer 198 war auf einer KTM unterwegs. Guerrero stürzte bei Kilometer 160 der 467 Kilometer langen zehnten Etappe.

Bei der 30. Auflage der Rallye Dakar waren zuvor Motorradfahrer Pascal Terry aus Frankreich sowei zwei Fahrer eines Transportfahrzeuges tödlich verunglückt. Insgesamt hat die Rallye Dakar 58 Menschen das Leben gekostet.

Fotoshow Spektakuläre Bilder von der Dakar 2009
Auto und Motorrad Ergebnisse im Überblick
Sainz-Kritik "In der Wüste kann man den Tod finden"

Härteste Prüfung der Dakar

Zuvor hatte dichter Nebel den Start zur 10. Etappe um zwei Stunden verzögert; die Prüfung wurde zudem um 200 auf 466 Kilometer verkürzt. Die chilenische Region zwischen dem Pazifik und den Kordilleren in der Nähe der Bergbaustadt Copiapo gilt als die heißeste und trockenste Wüste der Welt. Die Atacama ist hundert Mal trockener als das berühmt-berüchtigte Death Valley in den USA. Ihre Sanddünen gelten als die höchsten der Welt. Die Fahrer stufen die Königsetappe rund um Copiapo als die härteste Prüfung aller bisherigen Dakar-Rallyes ein.

Meiers Dakar-Blog "Staub fressen und wenig Schlaf"

Sainz: "Der Mensch hat in der Wüste nichts verloren"

"Sie ist die härteste Dakar aller Zeiten", sagte Volkswagen-Motorsport-Direktor Kris Nissen. Der führende Spanier Carlos Sainz warnte vor der Atacama-Wüste. Der zweifache Rallye-Weltmeister wähnt sich und seine Kollegen sogar in Lebensgefahr. "Der Mensch hat in der Wüste eigentlich nicht viel zu suchen. Ganz egal, ob man zu Fuß, auf einem Motorrad oder in einem Auto unterwegs ist", hatte der spanische Volkswagen-Pilot der Tageszeitung "Die Welt" gesagt. "Wer schlecht vorbereitet ist, kann in der Wüste schnell den Tod finden", warnte der 46-Jährige. Sein südafrikanischer Teampartner Giniel de Villiers ergänzte: "Die Hitze ist größer als in Afrika."

Fotoserie So gefährlich ist die Dakar
Dakar 2009 Etappen im Überblick

Volkswagen-Trio bleibt vorne

Der Tuareg des Franzosen de Villiers in der Atacama-Wüste. (Foto: dpa)Der Tuareg des Franzosen de Villiers in der Atacama-Wüste. (Foto: dpa) Auch diese zehnte Etappe ging an Sainz und Volkswagen. Mit seinem sechsten Tages-Sieg und dem vierten in Folge baute der 46-jährige Madrilene seine Führung zu einem Vorsprung von 24:54 Minuten auf seinen amerikanischen Markenkollegen Mark Miller aus. Der Deutsche Dirk von Zitzewitz und sein südafrikanischer Fahrer Giniel de Villiers im dritten VW sind mit einem Rückstand von 41:13 Minuten Dritte.

Spanien dominiert die Rallye Dakar

Bei den Motorradfahrern verteidigte der Spanier Marc Coma (KTM) trotz eines Navigationsfehlers seinen Spitzenplatz in der Gesamtwertung. Beim Tagessieg seines Landsmanns Jordi Viladoms (KTM) kam Coma mit 12:17 Minuten Rückstand ins Ziel.

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal