Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Benjamin Lauth

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Benjamin Lauth

Münchens Löwen mussten im Sommer 2004 ihren zehn Jahre in Folge verteidigten Platz in der Bundesliga räumen. Bitter für den Meister von 1966, doch sein größtes Talent fiel weich: Nationalstürmer Benjamin Lauth stand die Zukunft mit 23 Jahren offen. Sie sollte in Hamburg liegen, allerdings folgte nach anderthalb Jahren voller Verletzungen und vergeblicher Versuche, die nötige Einstellung an den Tag zu legen, die Ausleihe nach Stuttgart. Beim VfB steuerte der Ergänzungsspieler sogar einen Treffer zur Meisterschaft bei, doch Zukunft hatte Lauth auch in Schwaben keine. Heute ist er froh – nach einem weiteren Intermezzo in Hannover -, wieder daheim zu sein. Wenn auch nur in Liga zwei. Doch zwei Drittel seiner 33 Bundesligatore erzielte der frühere Nationalspieler noch immer im himmelblauen Dress des TSV 1860.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal