Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Jermaine Jones teilt verbal aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Jones: "Es müssen sich endlich alle den Arsch aufreißen"

14.01.2009, 09:04 Uhr | Lukas Lehmann, t-online.de

Jermaine Jones macht seinem Ärger Luft. (Foto: imago)Jermaine Jones macht seinem Ärger Luft. (Foto: imago) Der Ärger beim FC Schalke 04 nimmt kein Ende. Als hätte Trainer Fred Rutten nicht schon genug Baustellen, schlägt jetzt auch noch Mittelfeldspieler Jermaine Jones verbal um sich. In der "Bild"-Zeitung nimmt der 27-Jährige Kollege Kevin Kuranyi, Rutten und die unprofessionelle Einstellung der Kollegen ins Visier. Zudem droht Jones einen Weggang an, wenn sich die Situation nicht ändern sollte.

Hat Jones mit seiner Kritik Recht? Geben Sie Ihren Kommentar unten ab!

Video Schalke in der Krise
Sportkolleg-Video
Krisenherd Schalke Mit diesen Problemen kämpfen die Königsblauen
"Von Rutten in die Fresse geschlagen" Streit rechnet mit Schalke ab

Jones: "Hier ist viel zu viel durchgegangen"

"Nach dieser beschissenen Hinrunde müssen sich endlich alle den Arsch aufreißen", versucht Jones seine Mitspieler wachzurütteln. "Namen und Verdienste dürfen keine Rolle mehr spielen. Wer nicht mitzieht, muss raus. Es reicht nicht, nur seine Nummer auf dem Feld spazieren zu tragen. Hier ist viel zu viel durchgegangen. Samstag nicht auf dem Platz zu stehen, tut einem Profi am meisten weh. Und nicht 100 oder 1000 Euro Geldstrafe."

Lövenkrands Schalke löst Vertrag mit Stürmer auf
Kader-Bereinigung Schalkes Trainer Rutten mistet aus
Foto-Show Sensationsteam und Elferkiller: Das war die Hinrunde

Zwei-Klassen-Gesellschaft spaltet das Team

Auch scheut sich Jones nicht, Namen zu nennen: "Kevin ist mein Freund. Aber ein Kuranyi kommt zu spät und spielt trotzdem. Wäre ein Asamoah zu spät gekommen, würde er bei den Amateuren spielen. Das war eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, in der sich Nicht-Stammspieler verarscht fühlten." Auch die Sonderbehandlung für Kuranyi und Engelaar, die nach Verletzungen in der Vorbereitung hinterherhinken, ist Jones ein Dorn im Auge: "Wer nicht fit ist, braucht auf dem Platz nicht rumzuturnen. Wir können jeden ersetzen." Trotz aller Kritik an seinen Nebenleuten und Trainer Fred Rutten hat Jones auch ein Lob für den Coach übrig: "Ich bin froh, dass er sich nun knallhart durchsetzt."

Foto-Show Die besten Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Elf der Hinrunde

Wechsel nicht ausgeschlossen

Wenn sich die Situationen bei den Königsblauen nicht grundlegend ändern sollte, kündigt der Ex-Frankfurter einen Wechsel an: "Ich will mich unbedingt wieder mit den Besten messen. Sollten wir Platz zwei oder drei nicht mehr packen, weiß ich nicht, wohin meine Reise geht."

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal