Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werden Olic und Carlos Eduardo gesperrt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1899 Hoffenheim - Hamburger SV  

Werden Olic und Carlos Eduardo gesperrt?

15.01.2009, 11:33 Uhr | t-online.de

Olic (re.) und Eduardo (Mitte) müssen von Ersatzspielern getrennt werden. (Foto: ddp) Kurz vor Schluss flogen in der Test-Partie zwischen 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV die Fäuste. Danach sahen Carlos Eduardo und Hamburgs Ivica Olic die Rote Karte. Möglicherweise hat der Eklat für beide noch unangenehme Folgen: Sollte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ein Ermittlungsverfahren einleiten, droht den Streithähnen eine wochenlange Sperre in der Bundesliga.

Sollten Olic und Eduardo gesperrt werden? Geben Sie Ihren Kommentar unten ab!

1899 Hoffenheim Ibisevic droht das Saisonaus
Ankündigung Torjäger Ibisevic will bleiben

Austragungsort spielt keine Rolle

Die Tatsache, dass das Spiel in Spanien stattgefunden hat, ist unerheblich. Die Zuständigkeit des DFB-Sportgerichts für Freundschaftsspiele im Ausland ergibt sich aus Paragraph 2 der Spielordnung. Danach ist die Sportgerichtsbarkeit für Bundesspiele zuständig, das sind unter anderem Freundschaftsspiele der Lizenzmannschaften, unabhängig vom Austragungsort.

Bremer Klatsche Frings sieht Rot
Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Antrag auf Aussetzung der Sperre

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes will erst einmal den Bericht des spanischen Schiedsrichters abwarten. Erst dann wird das Gremium entscheiden, ob ein Verfahren gegen die beiden Spieler eingeleitet wird. Sowohl Hoffenheim als auch der HSV haben beim DFB einen Antrag auf Aussetzung einer möglichen Sperre gestellt und setzen nun alles daran, dass es nicht zu einer Sperre kommt.

Video
Video

TV-Bilder sind vorhanden

Sicher ist das jedoch nicht. Denn HSV-TV übertrug das Spiel live, auch der NDR war vor Ort - Fernsehbilder sind also vorhanden. In den DFB-Statuten heißt es: "Bei Feldverweisen in Freundschaftsspielen kann, wenn kein schwerwiegender Fall vorliegt, die Sperre für eine bestimmte Zahl von Freundschaftsspielen ausgesprochen werden." Allerdings sagt Rechtsanwalt Tom Eilers, der auch Mitglied des DFB-Sportgerichts ist: "In besonders schweren Fällen kann die Strafe auch auf andere Wettbewerbe ausgedehnt werden."

Grafite musste zweimal zuschauen

Das hat zu Saisonbeginn Wolfsburgs Grafite zu spüren bekommen: Nach einer Tätlichkeit in einem Testspiel gegen US Palermo wurde der Stürmer für fünf Freundschaftsspiele, aber auch für zwei Pflichtspiele aus dem Verkehr gezogen.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal